Verurteilter Fahrer begrapschte Frau im Minicar bei Vellmar

+

Im Juli 2013 wurde er für die Vergewaltigung eines Fahrgastes verurteilt. Im Dezember verging sich der Mietwagen-Unternehmer an einer 20-Jährigen.

Landkreis. "Nimm Dir ein Taxi. Oder ein Minicar. Aber lauf bitte nicht alleine heim. Und auch nicht trampen”.  So lautet die fürsorgliche Bitte von Eltern an ihre Töchter. Auch wenn sie schon volljährig sind. Was aber ist, wenn der Bock zum Gärtner, der beauftragte Fahrer zum Grabscher und Vergewaltiger wird?

So geschehen im Jahr 2013 (der EXTRA TIP berichtete). Ein Mietwagen-Unternehmer aus dem Landkreis Kassel wird von einem Fahrer-Kollegen informiert, dass eine wehrlose, betrunkene junge Frau an Bord sei. Gemeinsam fallen sie in einem Kasseler Hotel über sie her. Im Juli 2013 fiel das Urteil gegen den 30-Jährigen, der die Tat gestand. Knapp drei Jahren Haft.

Erst grapschen, dann drohen

Doch bevor er hinter Gitter wanderte, arbeitete er weiter in seiner Branche. Und vergriff sich ein weiteres Mal an einer jungen Frau. Die war im Dezember 2013 mit ihrer Mutter und deren Partner auf dem Heimweg. Als die Älteren am Zielort ausgestiegen waren, bog er mit der damals 20-Jährigen, angetrunkenen Frau auf einen Feldweg – und begrapschte sie. Nachdem sie ihn abgewehrt hatte, brachte er sie zwar noch nach Hause.  Nicht aber ohne die Drohung zu hinterlassen, dass er ja jetzt wisse wo sie wohne. Für den Fall dass sie ihn anzeige.Ein Jahr und drei Monate lautete das Urteil nun. Außerdem dürfe der Verurteilte nie wieder einen Mietwagen führen.

Ein Zusatz, der schon nach dem ersten Übergriff hätte folgen müssen. Dann wäre der jungen Frau, die der verhandlung als Nebenklägerin beiwohnte, eine üble Erfahrung erspart geblieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ausnahmezustand in Kassel: Demo legt Stadt lahm - friedliches Zeichen gegen Rechts

Die Partei "Die Rechte" hatte zur Demonstration aufgerufen. Gegen rund 100 Neonazis stellten sich 10.000 Gegendemonstranten. Busse und Bahnen fuhren nicht, viele …
Ausnahmezustand in Kassel: Demo legt Stadt lahm - friedliches Zeichen gegen Rechts

Das nervt nicht nur die Einsatzkräfte: Ständig Fehlalarm - Wirbel um Baustelle von Beiseförther Chemiefirma

Das Unternehmen wartet derweil auf eine Genehmigung vom Regierungspräsidium, das Firmengrundstück zum „Sondergebiet Hygiene“ umwandeln zu können. Und steht damit in der …
Das nervt nicht nur die Einsatzkräfte: Ständig Fehlalarm - Wirbel um Baustelle von Beiseförther Chemiefirma

Demo-Veranstaltungen in Kassel: Bundespolizei und Polizeipräsidium Nordhessen ziehen Einsatzbilanz

Rund 10.000 Teilnehmer nahmen an den Versammlungen in der Stadt teil.
Demo-Veranstaltungen in Kassel: Bundespolizei und Polizeipräsidium Nordhessen ziehen Einsatzbilanz

Bildergalerie: Tausende stellten sich den Rechten in Kassel entgegen

Mit ordentlicher Verspätung marschierten Anhänger der Partei "Die Rechte" durch Kassels Unterneustadt.
Bildergalerie: Tausende stellten sich den Rechten in Kassel entgegen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.