Vier Standorte in der Stadt: Jetzt baut Kassel feste Blitzer auf

Die Stadt Kassel wird im November an vier Hauptverkehrsstraßen - wie hier am Steinweg - sechs stationäre Geschwindigkeits-Messanlagen aufbauen. Foto: Soremski
+
Die Stadt Kassel wird im November an vier Hauptverkehrsstraßen - wie hier am Steinweg - sechs stationäre Geschwindigkeits-Messanlagen aufbauen. Foto: Soremski

Sechs stationäre Geschwindkeits-Messanlagen an vier Hauptverkehrsstraße sollen künftig die Raserei in Kassel eindämmen. Am 2. November beginnt der Bau

Kassel. Die Stadt Kassel wird im November an vier Hauptverkehrsstraßen sechs stationäre Geschwindigkeits-Messanlagen aufstellen und in Betrieb nehmen, um die Verkehrssicherheit an besonderen Gefahrenstellen zu verbessern. Nach einer zwischenzeitlich erfolgten Klärung geht die Stadt davon aus, dass die Anlagen rechtssichere Messergebnisse liefern, so dass am 2. November die Fundamentarbeiten für die Anlagen beginnen können.

Die Firma Jenoptik Robot GmbH wird am 2. November 2016 mit den Fundamentarbeiten für die stationären Geschwindigkeitsmessanlagen beginnen.

Standorte sind die Wilhelmshöher Allee Höhe Sophienstraße und an der Bundesstraße 83 Höhe Lilienthalstraße (jeweils in beiden Fahrtrichtungen), in der Frankfurter Straße Höhe Hans-Jordan-Straße (stadteinwärts) sowie am Steinweg (wechselnde Fahrtrichtungen). Am 8. November werden die Messsäulen aufgestellt, eingerichtet und noch im Laufe des Novembers in Betrieb genommen.

Nach einem intensiven Austausch mit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB), der Zentralen Bußgeldstelle des Regierungspräsidiums und dem Hersteller sowie einer nochmaligen fachlichen Bewertung durch die Polizeiakademie Hessen erfüllt die Anlage TraffiStar S350 alle rechtlichen Voraussetzungen. Somit können die von der Stadt Kassel beschafften Anlagen nun in Betrieb gehen.

Die stationären Geschwindigkeits-Messanlagen wurden im Zuge eines europaweiten Vergabeverfahrens ausgeschrieben. Geliefert werden die Anlagen von der Firma Jenoptik in Monheim am Rhein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

47 Grad im Auto: Ordnungsamt-Mitarbeiter retten Labrador in Kassel vor Hitzetod

Die Fenster waren zwar einen Spalt offen, doch im Fahrzeuginnerern herrschten schon 47 Grad Celsius. Eine lebensbedrohliche Situation für den Hund im Auto auf dem …
47 Grad im Auto: Ordnungsamt-Mitarbeiter retten Labrador in Kassel vor Hitzetod

Prominenter Soziologe wird Gründungsdirektor des documenta-Instituts

Der Soziologe und Hochschullehrer an der Universität Kassel, Prof. Dr. Heinz Bude, wird zum Gründungsdirektor des documenta Instituts berufen
Prominenter Soziologe wird Gründungsdirektor des documenta-Instituts

Bügel warnt Insekten: Neue Mäh-Technik in Kassel

Grün in der Stadt ist Erholungsraum für Menschen und Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Die Art und Weise, wie Grünflächen bewirtschaftet werden, bestimmt die …
Bügel warnt Insekten: Neue Mäh-Technik in Kassel

Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Ein unter Alkoholeinfluss stehender 47-jähriger Mann, der fremdenfeindliche Äußerungen getätigt haben soll, sorgte am Montag gleich mehrmals für größeres Aufsehen. So …
Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.