Vorfahrt genommen: Vier Verletzte in Baunatal

+

Gestern krachte ein 36-Jähriger Kassler in den PKW eines jungen Baunatalers, der auf der Vorfahrtsstraße fuhr. Zu den Verletzten gehört auch ein Baby.

Baunatal. Am gestrigen Abend ereignete sich im Baunataler Stadtteil Großenritte ein Verkehrsunfall, bei dem alle vier Beteiligten, eine dreiköpfige Familie aus Kassel und ein 27 Jahre alter Autofahrer aus Baunatal, verletzt wurden. Bei dem Unfall war ein Gesamtsachschaden in Höhe von knapp 20.000 Euro entstanden.

Nach Angaben der Baunataler Beamten krachte es auf der Großenritter Kreuzung gegen 18.20 Uhr. Zu dieser Zeit befuhr der 36 Jahre alte Familienvater mit seinem Wagen die Besser Straße in Richtung Elgershäuser Straße. Beim Überqueren der Niedensteiner Straße übersah er offenbar den dort auf der Vorfahrtsstraße fahrenden 27-Jährigen, der sein Auto von der Straße Unter den Linden in Richtung Niedenstein steuerte. In Folge des Zusammenstoßes wurde der Wagen des 36-Jährigen herumgeschleudert, der daraufhin frontal gegen eine dortige Straßenlaterne prallte. Der 36-jährige Familienvater, seine 34-jährige Ehefrau und ihr 5 Monate altes Kind verletzten sich dabei. Auch der 27 Jahre alte Unfallgegner wurde verletzt. Alle beteiligten wurden mit Rettungswagen in Kasseler Krankenhäuser gebracht. Konnten die Erwachsenen nach ambulanter Behandlung noch am Abend nach Hause entlassen werden, blieb das Kleinkind vorsorglich zur Beobachtung im Krankenhaus.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Ihre Ausbildung brummt: Mutter-Tochter-Duo im Klinikum
Kassel

Ihre Ausbildung brummt: Mutter-Tochter-Duo im Klinikum

Kassel. Ungewöhnlich: Mutter und Tochter machen im Klinikum gemeinsam eine Ausbildung. Uns erzählen sie, wie sie den Alltag zusammen bestreiten.
Ihre Ausbildung brummt: Mutter-Tochter-Duo im Klinikum
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
Kassel

Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein

In Deutschland ist der MEG-Gründer Mehemet Göker wohl juristisch größtenteils fein raus. Doch jetzt droht ihm in der Türkei womöglich eine Haftstrafe, wie die …
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
Ist Corona 2021 Geschichte?
Kassel

Ist Corona 2021 Geschichte?

IHK-Blitzumfrage zur Corona-Krise: Mehrheit der nordhessischen Unternehmen rechnet 2021 wieder mit Normalität
Ist Corona 2021 Geschichte?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.