Vorsichtig radeln

+

Kassel. Wirtschaftsminister a.D. Dieter Posch, ist begeisterter Radfahrer. lokalo24.de wollte von ihm wissen, was Radfahrer beachten müssen.

Kassel. Wirtschaftsminister a.D.  Dieter Posch, ist begeisterter Radfahrer. Wir wollten von ihm wissen, was Radfahrer beachten müssen, um unfallfrei durch die Saison zu kommen.

lokalo24.de:  Manche Radfahrer benehmen sich ja wie Rowdies. Sie sind doch selbst Rennradfahrer. Wäre es nicht besser, Sie fahren ja sowieso schneller, wenn Sie statt des Radwegs auf der Straße fahren würden?Posch:  Das ist ein Problem. Was meinen Sie wie viele Autofahrer mir schon einen Vogel gezeigt haben, wenn ich statt auf dem Radweg auf der Straße gefahren bin.

lokalo24.de: Wie ist denn da die Rechtslage?Posch: Also, Fußgänger, Inline-Skater (falls diese nicht durch Zusatzkennzeichen zugelassen sind), Motorräder Autos, Kraftfahrzeuge dürfen nicht auf Radwegen fahren. Ist ein Radweg mit dem Zeichen 237 versehen, das ist das blaue Schild mit dem weißen Fahrrad, dann besteht eine Benutzungspflicht. Ich muss also auf dem Radweg fahren.

lokalo24.de:  Wie ist die Situation auf einem gemeinsamen Geh-und Radweg?Posch: Hier müssen sich Radfahrer und Fußgänger den Weg teilen. Radfahrer haben keinen Vorrang. Die StVO sagt, dass der Radfahrer auf die Fußgänger Rücksicht nehmen muss. Der Radfahrer darf klingeln, aber er muss warten, bis der Weg freigemacht wird. Hier ist Vorsicht angebracht, denn manche Fußgänger reagieren schreckhaft. Dichtes Vorbeifahren ist nicht erlaubt.

lokalo24.de: Wie und wo kann man sich denn da über Einzelheiten erkundigen?Posch: Das ergibt sich aus der Straßenverkehrsordnung und es gibt hervorragende Informationen bei ADFC. Der ADFC ist eine Organisation, die sich in hervorragender Weise um alle Probleme rund um das Fahrrad befasst und eigens im Internet abrufbar "Verkehrsrecht für Radfahrer" herausgegeben hat. Das kann ich sehr empfehlen, ich habe mit dem ADFC immer gut zusammengearbeitet. Er sorgt auch dafür, dass die Ausschilderung in Ordnung ist. Da engagieren sich viele ehrenamtlich.

lokalo24.de: Besteht den eigentlich eine Helmpflicht?Posch: Das ist immer wieder diskutiert worden, auch im Rahmen der Verkehrsminister. Eine gesetzliche Pflicht gibt es nicht. Für mich ist es aber eine Selbstverständlichkeit, einen Helm zu tragen und zwar bei jeder Fahrt. Manche meinen ja, für eine Fahrt eben mal in die Stadt sei das nicht erforderlich. Gerade im innerstädtischen Verkehr, wenn z.B. kein  Radweg vorhanden ist, lauern Gefahren. Da muss die schöne Frisur hat mal zurücktreten. Die Verantwortung für sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer gebietet das.

lokalo24.de: Es gibt immer mehr E-Bikes. Wie beurteilen Sie diese Entwicklung?Posch: Ich begrüße das sehr, da der Personenkreis, der Radfahren will, größer wird. Das Fahren selbst wird bequemer.  Immer mehr Fahrradtouristen sind auf unseren wunderbaren hessischen Fernradwegen unterwegs und tragen zur positiven Entwicklung des Tourismus in Hessen bei. Eine tolle Sache! Und vor allen Dingen, ich glaube, dass das E-Bike den einen oder anderen veranlassen wird, das Fahrrad auch zur Fahrt zur Arbeit zu nutzen.

lokalo24.de:  Da hapert es wohl noch etwas?Posch: Ja, aber auch dort hat sich die Situation schon erheblich verbessert. Viele Firmen unterstützen das, indem Sie Fahrradunterstände etc. anbieten. Das geht schon soweit, dass manche Firmen berichten, dass dadurch, dass mehr Mitarbeiter mit dem Fahrrad anreisen, sich der Gesundheitsstand der Belegschaft verbessert hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ab Samstag: 2Gplus für Besucher im Klinikum Kassel und feste Besuchszeiten
Kassel

Ab Samstag: 2Gplus für Besucher im Klinikum Kassel und feste Besuchszeiten

Angesichts der ungebremsten Steigerung der Corona-Infektionszahlen führt die Gesundheit Nordhessen ab Samstag, 27.11. 2021 eine 2Gplus-Regelung für Besucherinnen und …
Ab Samstag: 2Gplus für Besucher im Klinikum Kassel und feste Besuchszeiten
Fuldatal: Versuchte Vergewaltigung einer 16-Jährigen - Schreie schlagen Täter in die Flucht
Kassel

Fuldatal: Versuchte Vergewaltigung einer 16-Jährigen - Schreie schlagen Täter in die Flucht

Am Donnerstagbend gegen 21:10 Uhr kam es im Bereich der Lessingstraße im Fuldataler Ortsteil Ihringshausen zu einer versuchten Vergewaltigung zum Nachteil einer …
Fuldatal: Versuchte Vergewaltigung einer 16-Jährigen - Schreie schlagen Täter in die Flucht
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Kassel

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Das Kinderhaus in Calden hat auf der Seite impffrei.work nach Mitarbeitern gesucht. Zudem hängt am Eingang der Kita ein „Infoblatt“, das unwahre 10 Gründe nennt, warum …
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen
Kassel

Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Vor kurzem erst verurteilt, jetzt aber schon wieder frei: Die Rede ist von Tim L. (36), dem ehemaligen Chef des Vellmarer Sicherheitsdienstes SD 24.
Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.