Waldau: Containerbrand bei Discounter

+
Brand im Container auf dem Grundstück eines Discounters in Kassel-Waldau.

Gestern Nachmittag kam es in Waldau zu einem Containerbrand. Der Schaden beläuft sich auf circa 20.000 Euro. Die Polizei geht von Fahrlässigkeit aus.

Kassel. Wie die Kasseler Kripo berichtet, gehen sie nach derzeitigem Sachstand davon aus, dass das Feuer in dem Container durch den fahrlässigen Umgang mit brennenden oder glühenden Gegenständen verursacht worden war. Hinweise auf vorsätzliches oder strafbares Handeln haben sich bei den bisherigen Ermittlungen nicht ergeben.

Der Discounter an der Kasseler Straße wird derzeit umgebaut und ist daher vorübergehend geschlossen. Der Brand in dem etwa zwei Meter von der Außenfassade des Marktes entfernt stehenden Metallcontainer war gestern, um kurz nach 16 Uhr, ausgebrochen. Zu dieser Zeit hatten sich noch mehrere Arbeiter auf dem Grundstück aufgehalten. Ein Passant hatte die Rauchentwicklung in dem Container aus der Ferne bemerkt und sofort Feuerwehr und Polizei alarmiert.

Bei Eintreffen der Streife stand der Inhalt des Containers, bei dem es sich um Holz-, Metall- und Papierabfälle handelte, bereits komplett in Flammen. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, stellte sich heraus, dass der ca. 2,5 Meter hohe Container durch das Feuer beschädigt worden war. Auch an der Außenfassade und einer Schaufensterscheibe des Discounters waren Schäden durch die Hitzeentwicklung entstanden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten vorsichtigen Schätzungen auf circa 20.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Angst vor Haftbefehl: Frau versteckt sich zwei Stunden lang im Kleiderschrank

Am Samstagmittag erwartete eine Frau in Harleshausen ein Haftbefehl über 100 Euro. In der Hoffnung, ihn zu umgehen, versteckte sich die Frau rund zwei Stunden im …
Angst vor Haftbefehl: Frau versteckt sich zwei Stunden lang im Kleiderschrank

Nach Entblößung: Exhibitionist von Schulleiter verfolgt

Ein Exhibitionist begab sich am Freitagmorgen auf das Gelände der Valentin-Traudt-Schule in Rothenditmold und entblößte sich. Nachdem die Polizei verständigt wurde, …
Nach Entblößung: Exhibitionist von Schulleiter verfolgt

„Wir spritzen uns selbst kaputt!“ - Uni-Professorin warnt vor Glyphosat

Giftiger Nebel: Immer mehr Bauern spritzen unter dem Druck möglichst hoher Erträge ohne Rücksicht. Ein ehemaliger Landwirt packt aus. Eine Uni-Professorin  warnt …
„Wir spritzen uns selbst kaputt!“ - Uni-Professorin warnt vor Glyphosat

Betriebs-Vollversammlung der KVV: Notfahrplan der KVG am Montag

Aufgrund einer Betriebs-Vollversammlung der KVV sollten sich Fahrgäste auf gravierende Einschränkungen im ÖPNV einstellen. Ein Notfahrplan wurde entwickelt.
Betriebs-Vollversammlung der KVV: Notfahrplan der KVG am Montag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.