Waldau: Mann mit Messer bedroht und ausgeraubt

+

Gestern Abend wurde in Waldau ein 31-Jähriger mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Die Polizei such dringend Zeugen!

Kassel. Ein Unbekannter hat am gestrigen Dienstagabend in Waldau vor einem Mehrfamilienhaus einen 31-Jährigen unter Vorhalt eines Messers ausgeraubt. Der Täter flüchtete anschließend mit dem Portemonnaie und dem Schlüsselbund des Opfers vom Tatort.

Der Täter hatte gestern gegen 20:30 Uhr in der Liegnitzer Straße vor dem Eingang eines Mehrfamilienhaus den 31-Jährigen aus Kassel von der Seite attackiert und in den Schwitzkasten genommen. Dabei drohte er seinem Opfer mit einem Messer und zwang den Mann, sein Bargeld auszuhändigen. Als der 31-Jährige sein Portemonnaie aus der Tasche zog, fiel ihm auch sein Schlüsselbund zu Boden. Der Unbekannte nahm beides an sich und flüchtete auf der Liegnitzer Straße in Richtung der Breslauer Straße. Das Opfer gab gegenüber den am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost später an, er habe unmittelbar vor der Tat wahrgenommen, wie sich ihm in der Dunkelheit eine Person schnell aus Richtung der Kleingartenanlage Forstgelände genähert habe. Kurz danach sei er in den Schwitzkasten genommen worden.

Bei dem Täter soll es sich um einen ca. 18 bis 25 Jahre alten, schlanken Mann gehandelt haben, der sich mit einen dunkelblauen, ins Gesicht gezogenen, Schal vermummt hatte. Er soll komplett dunkel bekleidet gewesen sein und weiße Turnschuhe getragen haben. Wie das Opfer weiterhin angab, habe der Täter akzentfreies Deutsch gesprochen.

Die Ermittler des K 35 bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel. 0561 - 9100 zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Theo"-Keramik lädt zum offenen Workshop und Ausstellung im heimischen Garten

Derzeit sorgt die Kasselerin nicht nur mit ihrer Boobs-Serie für Begeisterung, sondern konnte neben Privatleuten auch schon viele Gastronomen für ihre …
"Theo"-Keramik lädt zum offenen Workshop und Ausstellung im heimischen Garten

Polizei Nordhessen neu auf Instagram: Einblicke in die Polizeiarbeit

Das Polizeipräsidium Nordhessen hat sein Social-Media-Angebot erweitert und hat nun auch einen Instagram-Auftritt..
Polizei Nordhessen neu auf Instagram: Einblicke in die Polizeiarbeit

Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Offenbar wegen eines im Bus verlorenen Handys haben zwei Täter in der Nacht an einer Haltestelle an der Wolfhager Straße die Scheibe eines Busses eingeschlagen und …
Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Insgesamt etwa 165.000 Euro aus dem Corona-Soforthilfe-Programm gingen in die Region Nord-Ost-Hessen.
Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.