Waldauer Fußweg: Auto-Aufbrecher klaute Werkzeugkoffer

Am Samstag hat ein Unbekannter am Kleingartenverein "Waldauer Wiesen" einen dort abgestellten Sprinter aufgebrochen und zwei rote Werkzeugkoffer geklaut.

Kassel. Ein bislang unbekannter Täter hat am Samstagnachmittag einen am Kleingartenverein "Waldauer Wiesen" im Waldauer Fußweg in Kassel abgestellten Sprinter aufgebrochen und aus dem Fahrzeug zwei rote Werkzeugkoffer gestohlen. Der Unbekannte, der mutmaßlich kurz vor der Tat von dem Fahrer des später aufgebrochenen Wagens in der Nähe beobachtet worden war, flüchtete anschließend in Richtung Buga-Gelände. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Flucht des Täters gemacht haben und weitere Hinweise auf den Mann geben können.

Wie die Polizei berichtet, hatte der Unbekannte den Firmenwagen gegen 13.30 Uhr aufgebrochen, in dem er die Scheibe offenbar mit einem Stein einwarf. Der Fahrzeugbesitzer war im Kleingartengelände durch einen lauten Knall auf den Einbruch aufmerksam geworden. Wie er gegenüber den Beamten angab, war der Täter bereits geflüchtet, als er bei seinem Sprinter ankam und den Einbruch feststellte. Bei der Absuche des mutmaßlichen Fluchtwegs in Richtung Buga-Gelände fand er dann eine Schrauben-Kiste, die aus dem Firmenwagen gestohlen worden war. Die ebenfalls aus diesem entwendeten beiden roten Werkzeugkoffer der Firma "Hilti", in denen sich ein Trennschleifer sowie ein Akku-Schrauber im Gesamtwert von ca. 2.000 Euro befanden, hatte der Täter auf seiner weiteren Flucht mitgenommen.

Bei dem Verdächtigen, den der Zeuge kurz vor dem Einbruch in der Nähe der auf dem Waldauer Fußweg abgestellten Autos beobachtet hatte, soll es sich um einen ca. 1,65 Meter großen, etwa 30 Jahre alten Mann mit nordafrikanischem Äußeren und kurzen dunklen Haaren gehandelt haben, der zur Tatzeit mit einer schwarzen Bomberjacke und schwarzer Hose bekleidet war.

Die Ermittler der Operativen Einheit bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder am Samstag möglicherweise Beobachtungen im Zusammenhang mit dessen Flucht in Richtung des Buga-Geländes gemacht haben, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kassler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © Gina Sanders - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bewaffneter Tankstellenüberfall in der Kasseler Eisenschmiede

Am frühen Samstagmorgen wurde die WK-Tankstelle in Kassel, Eisenschmiede 81, überfallen. Der Täter war mit einem Messer bewaffnet.
Bewaffneter Tankstellenüberfall in der Kasseler Eisenschmiede

Unbekannte klauen am Wochenende zwei Mazda CX-5 in Kassel und Niestetal

Nachdem in den vergangenen Monaten in Nordhessen bereits mehrere Fahrzeuge dieses Modells gestohlen wurden, alarmiert die Polizei nun.
Unbekannte klauen am Wochenende zwei Mazda CX-5 in Kassel und Niestetal

Ohne Geld und Türschloss: Doris Stäblein lebt seit Wochen an einer Bushaltestelle

Die 66-jährige Doris Stäblein wohnt seit Wochen an einer Bushaltestelle im Kasseler Stadtteil Harleshausen.
Ohne Geld und Türschloss: Doris Stäblein lebt seit Wochen an einer Bushaltestelle

Zwei Unbekannte mit Messern berauben Jugendliche in Marbachshöhe

Die Polizei sucht zwei Gassi gehende Frauen sowie weitere Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.
Zwei Unbekannte mit Messern berauben Jugendliche in Marbachshöhe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.