Wasser marsch im neuen Freibad Harleshausen

+

Ist alles dicht? Das neue Becken im Freibad Harleshausen wurde jetzt zum ersten Mal mit Wasser gefüllt. Zur Eröffnung am 1. Mai 2016 gibt's frisches.

Kassel. In der vergangenen Woche wurde Schwimmbecken im Harleshäuser Freibad erstmals mit Wasser gefüllt. Es bleibt den Winter über im Becken. Zur Eröffnung wird es abgelassen, das Becken gereinigt und frisch befüllt. Insgesamt ein Tag der Freude für alle Beteiligten.

80 bis 90 Prozent des Badbaus seien geschafft, erklärt Thilko Gerke vom Bauunternehmen Rennert. "Es fehlen nur noch die innere Verrohrung, die Steuerungstechnik sowie die Landschaftsgestaltung. "Letztere sieht noch etwas wild aus, das ist aber den Erdarbeiten geschuldet", sagt er. Alle Innenarbeiten im Funktionsgebäude laufen wetterunabhängig weiter.

Die vom Förderverein des Schwimmbads finanzierte Rutsche steht und wenn man von wenigen Restarbeiten absieht, ist das Bad funktionsfähig. Der Fördervereinsvorsitzenden Anita Mahrt und

Schriftführer Harald Heinzerling ist die Freude anzusehen. "Wir haben es geschafft und besonders schön ist es, dass die Rutsche von vier bis fünf Personen gleichzeitig genutzt werden kann", sagt Anita Mahrt. Der reine Rutschkörper kostet 80 000 Euro. Dieses Geld stand dank großer Spendenbereitschaft seit November 2014 zur Verfügung."Wir sind sehr glücklich, dass die Rutsche so geworden ist, wie wir uns das vorgestellt haben", sagt Harald Heinzerling. Für den Landschaftsbau ist ein Subunternehmer aus Mühlhausen zuständig. Die Außenarbeiten laufen seit vier Wochen, dank des milden Winters auf Hochtouren.Inzwischen wurden Wege angelegt, Platten verlegt, Rasen eingesät, die Beckenränder befestigt und die Plattform für das Café fertiggestellt. Weitere Zuwegungen und Rasensaat folgen so lange das Wetter mitspielt. Für die noch ausstehenden Arbeiten am Café sagte Thilko Gerke die Unterstützung der Firma Rennert zu. Es soll durch einen professionellen Gastronom betrieben werden. Der Pachtvertrag steht kurz vor dem Abschluss. Ein besonderer Clou ist der Grillplatz am hinteren Ende des Beckens. Dieser wird für verschiedene Aktivitäten und auch privaten Feiern zur Verfügung stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasselerin Sarah Milka stellt bei „Temptation Island“ vergebene Männer auf die Probe
Kassel

Kasselerin Sarah Milka stellt bei „Temptation Island“ vergebene Männer auf die Probe

Sie habe noch nie einen Korb bekommen, ist auf der RTL-Webseite zur TV-Serie „Temptation Island – Versuchung im Parardies“ über die Kasselerin Sarah Milka zu lesen.
Kasselerin Sarah Milka stellt bei „Temptation Island“ vergebene Männer auf die Probe
Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich
Kassel

Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich

Party ohne Masken: Aber nur für Geimpfte und Genesene.
Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich
Auf den Spuren der Küchensensation: „Rührfix“ wurde in Nordhessen erfunden und millionenfach verkauft
Kassel

Auf den Spuren der Küchensensation: „Rührfix“ wurde in Nordhessen erfunden und millionenfach verkauft

August Heinzerling hat in den 30er-Jahren eine echte Küchensensation erfunden – den "Rührfix". Produziert in Nordhessen, wurde der "Rührfix" weltweit acht Millionen Mal …
Auf den Spuren der Küchensensation: „Rührfix“ wurde in Nordhessen erfunden und millionenfach verkauft
Zwei Kasseler Barbie Girls testen bei RTL "Temptation Island VIP" Promis auf Treue 
Kassel

Zwei Kasseler Barbie Girls testen bei RTL "Temptation Island VIP" Promis auf Treue 

Im neuen RTL-Format "Temptation Island VIP" testen Jennifer Hilger und Sarah Milka die Männer in der Villa auf ihre Treue.
Zwei Kasseler Barbie Girls testen bei RTL "Temptation Island VIP" Promis auf Treue 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.