Wasserrohrbruch und Ölspur in Kassel sorgen für Verkehrsbehinderungen

Wasserrohrbruch und Ölspur in Kassel sorgen für Verkehrsbehinderungen.
1 von 5
Wasserrohrbruch und Ölspur in Kassel sorgen für Verkehrsbehinderungen.
Wasserrohrbruch und Ölspur in Kassel sorgen für Verkehrsbehinderungen.
2 von 5
Wasserrohrbruch und Ölspur in Kassel sorgen für Verkehrsbehinderungen.
Wasserrohrbruch und Ölspur in Kassel sorgen für Verkehrsbehinderungen.
3 von 5
Wasserrohrbruch und Ölspur in Kassel sorgen für Verkehrsbehinderungen.
Wasserrohrbruch und Ölspur in Kassel sorgen für Verkehrsbehinderungen.
4 von 5
Wasserrohrbruch und Ölspur in Kassel sorgen für Verkehrsbehinderungen.
Wasserrohrbruch und Ölspur in Kassel sorgen für Verkehrsbehinderungen.
5 von 5
Wasserrohrbruch und Ölspur in Kassel sorgen für Verkehrsbehinderungen.

Am Donnerstagmorgen sorgten gleich zwei Ereignisse in Kassel für Chaos im Berufsverkehr.

Kassel. Auf der Willhelmshöher Allee ist von einer Straßenbahn gegen 5 Uhr der Hydraulikschlauch geplatzt. Dafür musste der Bereich in Höhe der Kunoldstraße aufwendig gesäubert werden. Gegen 5.30 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer beim Notruf der Polizei sowie der Feuerwehr große Mengen an Wasser, die aus der Fahrbahn der Ihringshäuser Straße (B3) hinunterliefen.

Eine erste Inaugenscheinnahme durch eine Streife des Polizeireviers Nord in Vellmar ergab einen massiven Wasserrohrbruch. Feuerwehr, Polizei sowie die Städtischen Werke/ Kassel Wasser) sind derzeit vor Ort. Die Richtungsfahrbahn in Fahrtrichtung Fuldatal ist gesperrt, Dauer und Ausmaß des Schadens sind derzeit noch nicht abzusehen. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Rubriklistenbild: © HessennewsTV

Mehr zum Thema

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.