Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe: Saison startet am 1. Mai

+
Das Wasser sprudelt über die Kaskaden, den Steinhöfer Wasserfall, die Teufelsbrücke und fällt über das Aquädukt und die Peneuskaskaden hinab zum Schlossteich. Hier lässt der Wasserdruck die "Große Fontäne" über 50 Meter in die Höhe schießen.

Am Mittwoch, den 1. Mai 2019, starten die Wasserspiele im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe in die neue Saison. An jedem Mittwoch, Sonntag und an hessischen Feiertagen haben Besucher bis zum Herbst wieder die Gelegenheit, den Lauf des Wassers vom Herkules bis zur Großen Fontäne vor dem Schloss zu begleiten. In diesem Jahr findet außerdem eine Sondervorführung der Wasserspiele anlässlich der Kasseler Gartenkultur am Samstag, den 11. Mai ab 14.30 Uhr statt.

Kassel. Die unterschiedlichen Stationen der Wasserspiele sind zu folgenden Uhrzeiten erlebbar:

- 14.30 Uhr Beginn an den Kaskaden

- 15.05 Uhr Steinhöfer Wasserfall

- 15.20 Uhr Teufelsbrücke

- 15.30 Uhr Aquädukt

- 15.45 Uhr Große Fontäne (bis ca. 16 Uhr)

Jedes Wasserbild wird für ungefähr 10 Minuten inszeniert.

Die Instandsetzungsarbeiten an den barocken Kaskaden sind abgeschlossen. Ab sofort sind wieder beide Treppenabgänge begehbar. Dennoch werden Gäste der Wasserspiele gebeten, Staus und Gefahrensituationen an den Kaskadentreppen zu vermeiden und zügig nach unten zu laufen. Denn einer der schönsten Aussichtspunkte für den Beginn der Wasserspiele befindet sich nach wie vor am Neptunbassin.

Nach Fertigstellung der Umbauarbeiten stehen auf dem Parkplatz Wilhelmshöhe ab sofort rund 420 Pkw- und acht Busstellplätze zur Verfügung. Zudem können im Bereich der Ochsenallee Ausweichparkplätze genutzt werden. Die Aufteilung auf drei Parkebenen ermöglicht eine bessere Nutzung der Fläche. Es konnten über 45 Bäume neugepflanzt werden.

Parkgebühren an Wasserspieltagen

Mit dem Pkw anreisende Besucher zahlen auf den Parkplätzen an der Wilhelmshöhe sowie am Herkules eine Gebühr von 7 Euro für ein Tagesticket. Für Motorräder zahlen Besucher 5 Euro, für Kleinbusse/Wohnmobile 10 Euro und für Reisebusse 20 Euro. Das Parkticket gilt für bis zu 5 Personen als Fahrschein für die Linie 23 und ist sowohl auf dem Parkplatz Wilhelms-höhe als auch auf dem Parkplatz am Herkules gültig. Es berechtigt nicht zur Übernachtung mit dem Wohnmobil. Die Parkgebühren werden an allen Wasserspieltagen zwischen Mai und Oktober von 9.30 bis 15 Uhr erhoben.

Zu den Wasserspielen mit der Linie 23

 

Empfohlene Anreise zu den Wasserspielen mit dem ÖPNV

Die Tramlinie 4 fährt sonntags zwischen etwa 12 Uhr und 15 Uhr im Viertelstundentakt ab der Kasseler Innenstadt und dem Bahnhof Wilhelmshöhe zur Endhaltestelle "Druseltal". Mittwochs fahren die Bahnen, wie an allen übrigen Werktagen, im 15-Minuten-Takt bis etwa 20 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten sind die Trams im Halbstundentakt unterwegs.

Vom Druseltal gelangen die Besucher mit den Bussen der Linie 22 sowie mit der Buslinie 23 zum Herkules, wo die Wasserspiele beginnen. Die Linie 23 fährt zwischen 12 und 18 Uhr alle zehn bis 30 Minuten. Die Linie 22 verkehrt halbstündlich zwischen der Endhaltestelle "Druseltal" und dem Herkules.

Alternativ können die Besucher mit der Tram 1 von der Kasseler Innenstadt über den Bahnhof Wilhelmshöhe zur Haltestelle "Wilhelmshöhe (Park)" fahren. An Wasserspieltagen fährt diese Linie zwischen 16 Uhr und 17.15 Uhr jede Viertelstunde. Die meisten Fahrten erfolgen als Doppeltraktion. Nur wenige Meter von der Endhaltestelle der Linie 1 entfernt fahren die Busse der Linie 23 zum Herkules.

Bergparkshuttle

Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste können am Parkplatz "Wilhelmshöhe" in den Bergparkshuttle umsteigen und bis zum Schloss oder zu den unteren Wasserspielstationen sowie der Löwenburg fahren. Der Bergparkshuttle fährt durch das Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe und verbindet das Besucherzentrum Wilhelmshöhe mit dem Schloss, den unteren Wasserspielstationen und der Löwenburg. Er verkehrt nur an Wasserspieltagen in der Zeit von 10 – 17 Uhr. Die Busse fahren etwa alle 15 – 20 Minuten. Eine einfache Fahrt ohne Unterbrechung kostet pro Person 2 Euro. Kinder bis 6 Jahre sind frei. Folgende Personengruppen können den Shuttle ebenfalls kostenlos nutzen: gehbehinderte, außergewöhnlich gehbehinderte, hilflose, gehörlose und blinde Menschen (Merkzeichen G, aG, H, Gl und Bl im Schwerbehindertenausweis). Das Merkzeichen B berechtigt darüber hinaus zur kostenfreien Mitnahme einer Begleitperson. Einer von insgesamt zwei Bussen ist behindertengerecht.

Abreise von den Wasserspielen

Nach dem Ende der Wasserspiele fahren die Buslinie 23 von der Haltestelle "Wilhelmshöhe (Park)" via "Druseltal" und die Linie 22 ab der Tram-Endhaltestelle "Druseltal" bis zum Besucherparkplatz am Herkules. Außerdem verkehrt die Tram 1 ab "Wilhelmshöhe (Park)" zum Bahnhof Wilhelmshöhe und zur Kasseler Innenstadt. Auch die Tram 4 fährt vom "Druseltal" zum ICE-Bahnhof sowie zur Stadtmitte.

Über kurzfristige Fahrplanänderungen informiert die die NVV-App. . Individuelle Auskünfte bietet das NVV-Servicetelefon unter 0800-939-0800.

Tipp für den Besuch der Wasserspiele

Planen Sie den Besuch der Wasserspiele als Tagesausflug. Reisen Sie rechtzeitig, min. zwei Stunden, vor Beginn an. Denken Sie an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung und stets ausreichend zu trinken. Aufgrund hohen Besucheraufkommens kann es unter Umständen zu unvorhergesehenen Verzögerungen bei Ihrer Anreise kommen. Der Besucherdienst der Museumslandschaft Hessen Kassel (besucherdienst@museum-kassel.de, 0561-31680-123) und die Tourist-Information von Kassel Marketing (info@kassel-marketing.de) sind Ihnen gerne bei der Planung eines Besuchs der Wasserspiele behilflich.

Regelmäßige Führungen zu den Wasserspielen vom 1. Mai bis 3. Oktober

Bei der Museumslandschaft Hessen Kassel Wasserspiele und Herkules

Jeden Mittwoch, Sonntag und Feiertag von 13.30 bis 16 Uhr Treffpunkt: Kasse Besucherzentrum Herkules Kosten: 9,50 Euro, Kinder (unter 18 Jahre) 5 Euro, inkl. Eintritt in das Herkulesbauwerk Anmeldung: 0561 316 80-756

Von Wasserspielen und technischen Raffinessen

Jeden Samstag von 14 bis 16.30 Uhr Treffpunkt: Kasse Besucherzentrum Herkules Kosten: 9,50 Euro, Kinder (unter 18 Jahre) 5 Euro, inkl. Eintritt in das Herkulesbauwerk Anmeldung: 0561 316 80-756 Hinweis: Bei dieser Führung werden die Wasserspiele nicht betrieben!

Bei Kassel Marketing Führung zu den Wasserspielen

 Jeden Mittwoch, Sonntag und Feiertag von 14 bis 16 Uhr Treffpunkt: Besucherzentrum Herkules Kosten: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro Anmeldung: www.kasselmarketing.reservix.de oder in den Tourist Informationen

Da die Parkplatzkapazitäten rund um die Welterbestätte Bergpark Wilhelmshöhe begrenzt sind, bietet die KVG an Wasserspieltagen ein erweitertes Fahrangebot mit Bussen und Straßenbahnen an. Die Buslinie 22 und 23 verbinden an Wasserspieltagen die Endhaltestelle der Tramlinie 1 "Wilhelmshöhe (Park)" in der Nähe des Parkplatzes "Wilhelmshöhe" mit der Endhaltestelle der Tramlinie 4 "Druseltal" und dem Besucherzentrum am Herkules. Somit können Fahrgäste zwischen 12 Uhr und 18 Uhr mit den Linien 22 und 23 gleich mit zwei Buslinien den Ausgangspunkt der Wasserspiele erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit Kondition und Köpfchen: So sieht der Einstellungstest bei der Polizei aus

Achterlauf, Bankdrücken, 500 Meter Wendelauf und Fünfer-Sprunglauf. Diese Disziplinen muss man meistern, um den Sporttest bei der Polizei zu bestehen – „und das ist nur …
Mit Kondition und Köpfchen: So sieht der Einstellungstest bei der Polizei aus

Körperweltenausstellung demnächst in Kassel: Gunther von Hagens Plastinarium Teil 2

Nächste Woche eröffnet die Körperweltenausstellung in der Kasseler documenta-Halle. Wir waren zu Gast bei Anatom Gunter von Hagens im Plastinarium in Guben.
Körperweltenausstellung demnächst in Kassel: Gunther von Hagens Plastinarium Teil 2

Glinicke British Cars in Kassel stellt neuen Land Rover Defender vor

Was wäre Daktari ohne den Land Rover Defender gewesen? Und was wäre eine autombobile Landschaft ohne einen neuen Kult-Wagen? Der neue Defender schickt sich an, in die …
Glinicke British Cars in Kassel stellt neuen Land Rover Defender vor

Netzwerktreffen: Unternehmerinnenforum feierte Neujahrsempfang

Vor der imposanten Kulisse der zum Renthof gehörenden Alten Brüderkirche trafen sich zahlreiche Gründerinnen und Powerfrauen aus der Region zum Neujahrsempfang des …
Netzwerktreffen: Unternehmerinnenforum feierte Neujahrsempfang

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.