Wehlheiden: Einbruch in Kita

+

In der Nacht zum heutigen Freitag brach ein bislang unbekannter Täter in den Kindergarten an der Wehlheider Straße ein.

Kassel. In der Nacht zum heutigen Freitag brach ein bislang unbekannter Täter in den Kindergarten an der Wehlheider Straße ein.

Gegen kurz vor 3 Uhr schlug die Alarmanlage an und der Täter flüchtete vom Tatort. Nun bitten die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich bei der Kasseler Polizei zu melden.

Wie die Ermittler berichten, deutet das Spurenbild am Tatort darauf hin, dass der bislang unbekannte Täter zunächst den 1,30 Meter hohen Stahlgitterzaun des Grundstücks überstieg und an der Gebäuderückseite im Bereich der Spielwiese eine Tür zur Gemeinschaftsküche mit Speiseraum aufbrach. Von dort gelangte er in den Flur des Kindergartens und löste einen Bewegungsmelder aus. Die daraufhin ertönende Alarmanlage veranlasste ihn offenbar dazu, das Weite zu suchen. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass der Einbrecher über denselben Weg flüchtete, wie er gekommen war. Der Alarm in der Kita war nicht nur optisch und akustisch wahrzunehmen.

Ein an die  Alarmanlage angeschlossenes Sicherheitsunternehmen war zeitgleich über den Einbruch informiert worden. Ein Mitarbeiter war wenige Minuten später am Tatort und hatte die Kasseler Polizei über den Einbruch informiert. Die am Tatort eingesetzten Polizeibeamten hatten noch einen Diensthund eingesetzt, um die Räumlichkeiten des Kindergartens nach dem Täter abzusuchen. Es konnte schlussendlich festgestellt werden, dass der Täter bereits geflüchtet war und offenbar Beute gemacht zu haben. Die anschließende Fahndung nach dem Einbrecher verlief bislang ergebnislos.

Nun bitten die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des für Einbrüche zuständigen K 21/22 Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Unfall zwischen Tram und Fußgängerin: 42-Jährige schwer verletzt
Kassel

Unfall zwischen Tram und Fußgängerin: 42-Jährige schwer verletzt

Am Dienstagmorgen kam es gegen 8.25 Uhr in der Holländischen Straße in Höhe der Haltestelle „Hauptfriedhof“ zu einem Unfall zwischen einer Tram und einer 42-jährigen …
Unfall zwischen Tram und Fußgängerin: 42-Jährige schwer verletzt
3er BMW flüchtet nachts mit über 100 km/h durch Kasseler Fußgängerzone: 19-Jähriger festgenommen 
Kassel

3er BMW flüchtet nachts mit über 100 km/h durch Kasseler Fußgängerzone: 19-Jähriger festgenommen 

Eine hochgefährliche und rücksichtslose Flucht vor der Polizei hat in der Nacht zum Sonntag ein Autofahrer in Kassel hingelegt. Der Fahrer eines 3er BMW war mit hoher …
3er BMW flüchtet nachts mit über 100 km/h durch Kasseler Fußgängerzone: 19-Jähriger festgenommen 
Wird am 28. August 2021 im Ballhaus Wilhelmshöhe getanzt?
Kassel

Wird am 28. August 2021 im Ballhaus Wilhelmshöhe getanzt?

Unter dem Motto „Tanzen und Wandeln im Weltkulturerbe“ soll am 28. August 2021 der erste „Schlossball Wilhelmshöhe“in Kassel stattfinden. Veranstalter ist der …
Wird am 28. August 2021 im Ballhaus Wilhelmshöhe getanzt?
"Bin Bodyguard eines Clan-Chefs": Kasseler MMA-Kämpfer Koray Cengiz stand für ZDF vor der Kamera
Kassel

"Bin Bodyguard eines Clan-Chefs": Kasseler MMA-Kämpfer Koray Cengiz stand für ZDF vor der Kamera

Sonst ist er eher im Ring aktiv, jetzt musste sich MMA-Kämpfer Koray Cengiz im Gerichtssaal behaupten. Doch keine Sorge, nicht wegen einer Straftat, Cengiz stand für den …
"Bin Bodyguard eines Clan-Chefs": Kasseler MMA-Kämpfer Koray Cengiz stand für ZDF vor der Kamera

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.