1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Wehlheiden: Gasaustritt am Krankenhaus - Herzzentrum wurde evakuiert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kassel. Am heutigen Dienstagmittag waren Polizei und Feuerwehr am Krankenhaus im Kasseler Stadtteil Wehlheiden eingesetzt, da dort ein unbekannter Gasaustritt gemeldet worden war. Während Beamte des Polizeireviers Süd-West die angrenzenden Straßen absperrten und die ersten Ermittlungen aufnahmen, gingen Wehrleute der Kasseler Feuerwehr mit Messungen dem Ursprung und der Gefahr auf den Grund.

Gegen 12.45 Uhr erreichte die Polizei die erste Meldung. Eine Funkstreife verlegte sofort an die benannte Gefahrenstelle und sperrte die Bergmannstraße und Pettenkoferstraße für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr ab. Zwischenzeitlich meldete die Feuerwehr, dass am ambulanten Herzzentrum, das an der Bergmannstraße in direkter Nähe zur Pettenkoferstraße liegt, Amoniakgas in der Luft festgestellt werden konnte. Nach einer ersten Bewertung wurde das Herzzentrum evakuiert, eine Gefahr für Anwohner der angrenzenden Häuser bestand nicht. Die ersten Ermittlungen zur Ursache legen den Verdacht nahe, dass ein technischer Defekt an einem Kühlgerät außerhalb des Gebäudes einen Teil des Amoniaks freigab.

Das Amt für Arbeitsschutz ist in die Ursachenforschung und Gefahrenbewertung mit eingebunden worden. Gegen 15 Uhr konnten die Straßensperrungen wieder aufgehoben werden. Ob das Herzzentrum ebenfalls wieder freigegeben werden kann, wird derzeit geprüft.

Auch interessant

Kommentare