Weihnachtsbasar des Seniorenbeirates wieder gut besucht

Weihnachtsbasar Seniorenbeirat Basar
+
Weihnachtsbasar Seniorenbeirat Basar

Am Mittwoch und Donnerstag lud der Kasseler Seniorenbeirat zum alljährlichen Weihnachtsbasar in den Bürgersaal des Rathauses ein.

Kassel. Selbstgemachte Marmeladen und Plätzchen, gebastelte Weihnachtssterne und Holzfiguren, Strickmützen und -handschuhe: Alles, was das Herz um die Weihnachtszeit wirklich braucht, war am Mittwoch und Donnerstag auf dem Weihnachtsbasar des Seniorenbeirates zu günstigen Preisen zu erstehen. Wie schon seit Jahrzehnten wurde der Basar im Bürgersaal des Kasseler Rathauses wieder gut angenommen. "Und jedes Jahr wird er schöner! Hier gibt es einfach alles, was in unserer immer schnelllebigeren Zeit fehlt: Nämlich mit Liebe und Geduld handgearbeitete Schätze", berichtet Helga Engelke, Vorsitzende des Seniorenbeirates Kassel, erfreut. "In diesem Jahr haben wir außerdem eine besonders große Cafeteria mit Kaffee, Kuchen und einer Auswahl an kleineren Speisen."

An 15 weihnachtlich hergerichteten Ständen war einiges los. Die Lose für die vielen Preise, hauptsächlich Spenden von Kasseler Geschäftleuten, auf den prall gefüllten Tombolatischen waren schon nach ein paar Stunden ausverkauft.  Alle Erlöse, die am Ende der beiden Basartage an den Ständen und durch den Loseverkauf erzielt wurden, kommen in einen großen Topf und werden unter den 15 teilnehmenden Seniorenheimen und sozialen Organisationen aufgeteilt. "Alle sollen am Ende dieselbe Unterstützung erhalten. So hat der Weihnachtsbasar einen guten Zweck", berichtet Engelke.

Einer der Aussteller auf dem Weihnachtsbasar sind Wir Jungen Alten, eine Seniorengruppe  des Caritasverbandes Nordhessen-Kassel, die sich regelmäßig trifft und in ihrer Kreativwerkstatt all das in Handarbeit herstellt, was sie schließlich auf dem Weihnachtsbasar des Seniorenverbandes anbietet. "In unserer Holzwerkstatt stellen wir große und kleine weihnachtliche Dekofiguren her. Wir stricken aber auch gemeinsam, kochen leckere Marmelade und basteln alles, was man zu Weihnachten verschenken kann", erklärt Maria Anna Weber von Wir Jungen Alten.

Und für sie, wie auch für alle anderen Aussteller gilt: Nach dem Basar ist vor dem Basar. Schon im Januar wird in den Seniorenheimen und Organisationen schon wieder angefangen fleißig zu stricken und zu basteln, damit die Basarstände im kommenden Jahr wieder besonders schön werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

47 Grad im Auto: Ordnungsamt-Mitarbeiter retten Labrador in Kassel vor Hitzetod

Die Fenster waren zwar einen Spalt offen, doch im Fahrzeuginnerern herrschten schon 47 Grad Celsius. Eine lebensbedrohliche Situation für den Hund im Auto auf dem …
47 Grad im Auto: Ordnungsamt-Mitarbeiter retten Labrador in Kassel vor Hitzetod

Prominenter Soziologe wird Gründungsdirektor des documenta-Instituts

Der Soziologe und Hochschullehrer an der Universität Kassel, Prof. Dr. Heinz Bude, wird zum Gründungsdirektor des documenta Instituts berufen
Prominenter Soziologe wird Gründungsdirektor des documenta-Instituts

Bügel warnt Insekten: Neue Mäh-Technik in Kassel

Grün in der Stadt ist Erholungsraum für Menschen und Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Die Art und Weise, wie Grünflächen bewirtschaftet werden, bestimmt die …
Bügel warnt Insekten: Neue Mäh-Technik in Kassel

Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Ein unter Alkoholeinfluss stehender 47-jähriger Mann, der fremdenfeindliche Äußerungen getätigt haben soll, sorgte am Montag gleich mehrmals für größeres Aufsehen. So …
Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.