Wein und Tapas: "Eno" eröffnet an der Friedrich-Ebert-Straße

Schon bald eröffnet in den Räumlichkeiten eines ehemaligen Antiquitätenladens das "Eno - Vino e Tapas".

Speisen und Einkaufen in edlem, mediterranen Flair – das ist bald im „Eno – Vino e Tapas“ möglich. Direkt an der Haltestelle Querallee in der Friedrich-Ebert-Straße steht die Weinhandlung und Tapas Bar in den sanierten Räumlichkeiten eines ehemaligen Antiquitätenladens kurz vor der Eröffnung. Neben echten spanischen Tapas und erlesenen Weinen soll es montags bis samstags ab 10 Uhr ein italienisches Frühstück mit gefüllten Croissants geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unwetter vor einem Jahr verwüstete Agentur: So geht es der Tigertatze heute 

Vor einem Jahr verwüstete ein Unwetter die Büroräume der Kinderagentur Tigertatze am Hauptbahnhof. Eine schwierige Zeit für das junge Team - so geht es ihnen heute.
Unwetter vor einem Jahr verwüstete Agentur: So geht es der Tigertatze heute 

Kassel wird bunter: Straßen-Galerie wächst immer weiter

In den letzten Wochen hat sich nun wieder einiges getan: Vier neue Wandgemälde sind in der Schillerstraße, Wolfhager Straße und Reuter Straße entstanden.
Kassel wird bunter: Straßen-Galerie wächst immer weiter

Geschäftsbeziehung eskalierte: Bedrohung, Nötigung, Körperverletzung

Acht Personen stritten sich in der Kasseler Innenstadt: Polizei musste anrücken.
Geschäftsbeziehung eskalierte: Bedrohung, Nötigung, Körperverletzung

Dynamik auf dem Museumsdach: Yogis treffen sich sonntags auf der Grimmwelt

Während der documenta-Zeit versammeln sich jeden Sonntagmorgen an die 100 Menschen zur Yoga-Stunde auf dem Dach der Grimmwelt.
Dynamik auf dem Museumsdach: Yogis treffen sich sonntags auf der Grimmwelt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.