Weitere Flüchtlinge aufgegriffen

+

Kassel. Auch in der vergangenen Woche traf die Polizei in Kassel, Fulda und Gießen insgesamt 63 unerlaubt eingereiste Flüchtlinge an.

Kassel. Auch in der vergangenen Woche, von Montag, 13.Oktober bis Sonntag, den 19. Oktober, wurden in den drei Revieren der Bundespolizeiinspektion Kassel - Kassel, Gießen und Fulda - insgesamt 63 unerlaubt eingereiste Personen angetroffen.

Hierbei handelte es sich um Flüchtlinge aus Eritrea, Syrien und Algerien.

Drei Jugendliche, die sich ebenfalls unter den unerlaubt Eingereisten befanden, wurden an das jeweils zuständige Jugendamt übergeben.

Eine junge Mutter aus Eritrea hatte ihr 2-jähriges Kind bei sich.

Alle Personen waren ohne erforderliche Aufenthaltspapiere in das Bundesgebiet eingereist und teilweise ohne Fahrkarte in Zügen der Deutschen Bahn AG unterwegs.

Routinemäßig wurden gegen die unerlaubt eingereisten Personen Strafverfahren eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen sind alle Personen an die zuständige Aufnahmeeinrichtung für asylsuchende Flüchtlinge in Gießen weitergeleitet worden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zwei-Sterne-Koch verstärkt Da Vinci-Team: Christian Lohse kocht nicht nur über documenta-Zeit - Auftakt am 14. Dezember
Kassel

Zwei-Sterne-Koch verstärkt Da Vinci-Team: Christian Lohse kocht nicht nur über documenta-Zeit - Auftakt am 14. Dezember

Nicht nur bei der documenta gGmbH wird derzeit am Programm über die Weltkunstausstellung gefeilt, sondern auch viele Kassleler brüten gerade Projekte aus, die sie über …
Zwei-Sterne-Koch verstärkt Da Vinci-Team: Christian Lohse kocht nicht nur über documenta-Zeit - Auftakt am 14. Dezember
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Kassel

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Das Kinderhaus in Calden hat auf der Seite impffrei.work nach Mitarbeitern gesucht. Zudem hängt am Eingang der Kita ein „Infoblatt“, das unwahre 10 Gründe nennt, warum …
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk
Kassel

Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk

Mann bei Arbeitsunfall in Umspannwerk tödlich verletzt
Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.