Weitere Unfälle in Kassel und Landkreis

+

Auf Grund des einsetzenden Schneefalls ereigneten sich eine Vielzahl von Verkehrsunfällen in Kassel und dem Landkreis.

Kassel/Landkreis. Wie heute Morgen bereits berichtet, ereigneten sich auf Grund des einsetzenden Schneefalls eine Vielzahl von Verkehrsunfällen. In den allermeisten Fällen blieb es bei Sachschäden. Bei dem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 4 zwischen Niestetal-Heiligenrode und Nieste verletzten sich jedoch zwei Beteiligte, einer davon sogar schwer.

Den Angaben der an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost zu Folge war gegen kurz nach 7 Uhr ein 54 Jahre alter Autofahrer aus Nieste mit einem VW Caddy auf der Kreisstraße 4 im dichten Schneetreiben von Nieste in Richtung Heiligenrode unterwegs. Beim Gut Windhausen musste er sein Fahrzeug auf der Gefällstrecke wegen einem vorausfahrenden langsamer fahrenden Lkw abbremsen. Dies bemerkte der dahinter fahrende 22-Jährige aus Nieste zu spät und fuhr mit seinem VW Passat auf das Heck des Caddys.

Der Caddy schleuderte daraufhin nach links von der Fahrbahn, der Passat nach rechts in den Straßengraben. Beide Fahrer verletzten sich in Folge des Unfalls und mussten rettungsdienstlich versorgt werden. Anschließend brachten Rettungswagen die beiden in Kasseler Krankenhäuser. Der 22-Jährige soll sich eher leicht, der 54-Jährige eher schwer verletzt haben. An beiden Fahrzeugen war Sachschaden entstanden. Die Unfallermittlungen werden beim Polizeirevier Kassel-Ost geführt.

In den Folgestunden haben sich seit 8.30 Uhr knapp zehn weitere Verkehrsunfälle in Stadt und Landkreis Kassel ereignet, die der Polizei bekannt wurden. Bei einem Unfall gegen 9 Uhr auf der L 3215 bei Schauenburg-Hoof erlitt eine Fahrerin einen Schock, bei allen anderen blieb es bei Sachschäden. Es krachte auf glatten Straßen im Stadtgebiet um 9.15 Uhr in der Friedensstraße, um

9.45 Uhr auf der Leipziger Straße 377 und um 10.30 Uhr auf der Zentgrafenstraße 180. Im Landkreis ereigneten sich im Schneetreiben weitere Unfälle in Lohfelden, bei Zierenberg und auf dem Golfplatzparkplatz an der Ehlener Straße im Habichtswald. Um 9.20 Uhr kollidierte auf der L 3233 zwischen Fuldatal-Wilhelmshausen und Immenhausen-Holzhausen ein Pkw mit einem Schneeräumfahrzeug der Straßenmeisterei Espenau. Den Räumdienst konnte der Fahrer mit seinem Fahrzeug anschließend aber weiterführen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

"MindDoc": Psychologe Dr. Manuel Ortmann aus Kassel über die neue Online-Therapie
Kassel

"MindDoc": Psychologe Dr. Manuel Ortmann aus Kassel über die neue Online-Therapie

Ab sofort können sich Menschen mit Depressionen, Essstörungen oder Burnout ihren ambulanten Therapieplatz bundesweit suchen – und müssen doch das Haus nicht verlassen. …
"MindDoc": Psychologe Dr. Manuel Ortmann aus Kassel über die neue Online-Therapie
Null Punkte bei bundesweitem Ranking: Letzter Platz für Kassel Bahnhof-Wilhelmshöhe
Kassel

Null Punkte bei bundesweitem Ranking: Letzter Platz für Kassel Bahnhof-Wilhelmshöhe

Setzen, 6! Oder: Null Punkte. So lautet das Ergebnis für den Bahnhof Wilhelmshöhe bei einem bundesweiten Ranking. Am besten schnitt der Nürnberger Bahnhof ab.
Null Punkte bei bundesweitem Ranking: Letzter Platz für Kassel Bahnhof-Wilhelmshöhe
DRK-Kliniken Nordhessen: Geschäftsführer Lottis gefeuert, Nachfolger schon da
Kassel

DRK-Kliniken Nordhessen: Geschäftsführer Lottis gefeuert, Nachfolger schon da

Die Mitgliederversammlung des Klinik-Trägers DRK Soziale Dienste und Einrichtungen hat entschieden: Man wolle die beantragte Insolvenz noch abwenden und die vom …
DRK-Kliniken Nordhessen: Geschäftsführer Lottis gefeuert, Nachfolger schon da
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
Kassel

Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein

In Deutschland ist der MEG-Gründer Mehemet Göker wohl juristisch größtenteils fein raus. Doch jetzt droht ihm in der Türkei womöglich eine Haftstrafe, wie die …
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.