Zu wenig Tickets verkauft: "Oben"-Festival in Baunatal abgesagt

+
Bot ein besonderes Flair: Das Oben-Festival auf dme Gelände der Hütt-Brauerei. Leider stieß das Musik-Programm in diesem Jahr nicht auf genug Interesse.

Hiobsbotschaft für heimische Festival-Fans: Aufgrund eines geringen Ticket-Vorverkaufs haben die Oben-Veranstalter das Festival abgesagt

Kassel.  Eigentlich sollten bei der dritten Auflage des „Oben"-Festivals auf dem Gelände der Baunataler Hütt-Brauerei am 2. Juni Musik-Acts wie Fünf Sterne Deluxe sowie die Punkrocker Turbostaat auftreten. Doch am späten Nachmittag teilten die Veranstalter mit: "Wir müssen  die Reißleine ziehen und das Oben-Festival absagen." Grund: Im Vorverkauf wurden zu wenig Tickets verkauft. Das finanzielle Risiko sei zu groß.

Gekaufte Karten können zurückgegeben werden. Weitere Infos unter

 www.oben-festival.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kasseler Techno-Club Aufschwung Ost lebt - auf diesem polnischen Oberarm

Techno-Fans bekommen glasige Augen, wenn sie die Namen "Stammheim" und "Aufschwung Ost" hören. Beheimatet in der Salzmann-Fabrik waren die beiden Clubs bundesweit …
Kasseler Techno-Club Aufschwung Ost lebt - auf diesem polnischen Oberarm

Zwei Schwerverletzte nach Unfall in Calden: Straße musste gesperrt werden

Wegen eines Unfalls am Ortseingang von Calden kam es zu einem Stau und erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße 7 und auf den Straßen rund um Calden.
Zwei Schwerverletzte nach Unfall in Calden: Straße musste gesperrt werden

Falsche Polizisten nehmen jugendlichem Radfahrer 20 Euro bei fingierter Kontrolle ab: Zeugen gesucht

Drei falsche Polizeibeamte haben am gestrigen Dienstagnachmittag bei einer fingierten Verkehrskontrolle in Höhe des Bugasees in der Damaschkestraße in Kassel einem …
Falsche Polizisten nehmen jugendlichem Radfahrer 20 Euro bei fingierter Kontrolle ab: Zeugen gesucht

Taxifahrer in Kassel wollen streiken

lokalo24.de im Interview mit Mario Birle, dem Vorsitzenden des Interessenverbandes der Kasseler Taxifahrer.
Taxifahrer in Kassel wollen streiken

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.