Wesertor: Fußgängerin löst Unfall aus und flüchtet

Vergangene Woche ereignete sich ein Unfall, der durch eine über Rot gehende Fußgängerin ausgelöst wurde. Die Polizei ist nun auf der Suche nach der Frau.

Kassel. In der vergangenen Woche ereignete sich am frühen Mittwochnachmittag ein Verkehrsunfall, den eine bei Rot gehende Fußgängerin auslöste. Sie provozierte damit ein Bremsmanöver zweier Autos. Bei dem anschließenden Auffahrunfall verletzte sich eine 41-Jährige aus Hessisch Lichtenau, die anschließend in ein Kasseler Krankenhaus gebracht werden musste. Nun suchen die mit den Unfallermittlungen betrauten Beamten der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel Zeugen, die Hinweise auf die Fußgängerin geben können.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Zusammenstoß gegen 13.40 Uhr an der Kreuzung Weserstraße/Ysenburgstraße. Zu dieser Zeit waren die beiden Autofahrerinnen hintereinander von der Weserspitze in Richtung Katzensprung unterwegs und fuhren auf dem rechten der beiden nach links abbiegenden Fahrstreifen in die Ysenburgstraße ein. Die 41 Jahre alte Autofahrerin eines VW Golf konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit einer Fußgängerin, die bei Rot die Fußgängerfurt nutzte, verhindern. Die nachfolgende 23-Jahre alte Fahrerin eines VW Tiguan konnte nicht mehr rechtzeitig halten und krachte auf das Heck des VW Golfs. Die Fußgängerin entfernte sich anschließend in Richtung Innenstadt, ohne sich um den entstandenen Verkehrsunfall zu kümmern.

Die aus Kassel stammende 23-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. An dem VW Golf war ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden.

Die Fußgängerin konnte wie folgt beschrieben werden: circa 40 Jahre, schlanke Gestalt und etwa 1,70m groß. Es soll sich vermutlich um eine Deutsche, mit braunen zum Dutt hochgesteckten Haaren handeln. Sie trug zur Unfallzeit einen schwarzen Kapuzenpullover und eine schwarze Jogginghose.

Nun bitten die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Unfallfluchtgruppe Zeugen, die Hinweise auf die flüchtige Fußgängerin geben können, sich unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klau-Tour zweier Jugendlicher durch sieben Geschäfte endet mit Festnahme

Die beiden 16-Jährigen wurden am Mittwochabend von einem Ladendetektiv erwischt und schließlich festgenommen.
Klau-Tour zweier Jugendlicher durch sieben Geschäfte endet mit Festnahme

Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Dem 36-Jährigen aus dem Landkreis Coesfeld wird gemeinschaftlichen Betrug vorgeworfen. Er soll für eine Tätergruppe aktiv geworden sein, die durch die Betrugsmasche …
Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Der Mann entblößte sich am Dienstagnachmittag in der Kasseler Kurfürstenstraße vor der Beifahrerin eines Autos.
Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Nachdem Unbekannte in der Nacht zum Dienstag versuchten in den Kiosk auf dem Königsplatz in der Kasseler Innenstadt einzubrechen, kam es dort in der Nacht zum heutigen …
Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.