Wieder Diebstähle aus Firmenfahrzeugen. Polizei appelliert: "Immer abschließen"

+

Kassel. Smartphone, Ausweis und Frühstücksbrot mitgenommen: Kaum waren die Firmenmitarbeiter ausgestiegen, schlugen die Diebe zu.

Kassel. Schon wieder wurden Wertsachen aus Firmenfahrzeugen gestohlen. Die neuesten Diebstähle ereigneten sich alle im Kasseler Stadtgebiet, in allen Fällen hatten die Täter die kurze Abwesenheit der Firmenmitarbeiter ausgenutzt. Zum einen war ein Handy aus einem Postzustellerfahrzeug im Stadtteil Mitte und zum anderen ein Rucksack mit Ausweismäppchen aus einem Bauarbeiterfahrzeug in Kirchditmold gestohlen worden. Erst gestern berichtete die Kasseler Polizei von einem Geldbörsen-Diebstahl aus einem Firmenfahrzeug in der Sophienstraße vom Montagmorgen. In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei an alle Fahrzeugnutzer, ihre Kraftwagen auch bei kurzer Abwesenheit abzuschließen und grundsätzlich keine Wertgegenstände darin aufzubewahren.

Erstes Opfer war ein Paketdienstfahrer

Der erste gestern der Polizei bekannt gewordene Diebstahl ereignete sich in der Unteren Königsstraße. Ein Paketdienstfahrer ließ seinen Wagen um 13.45 Uhr unverschlossen vor der Hauptpost zurück. Als er gegen 14 Uhr mit dem Kastenwagen wieder weiterfahren wollte, bemerkte er den Diebstahl seines Smartphones, das er im Führerhaus zurückgelassen hatte. Ein Täterhinweis liegt bislang noch nicht vor.

Auch im Fall in Kirchditmold hat die Polizei noch keine heiße Spur. Ein Unbekannter nutze auch hier die kurze Abwesenheit von den Bauarbeitern aus, die ihren Kleinlastwagen in der Mergellstraße in der Zeit zwischen 16.30 Uhr und 16.50 Uhr unverschlossen an der dortigen Baustelle abgestellt hatten. Ein Unbekannter öffnete in dieser Zeit das Fahrzeug und entwendete den auf der Rücksitzbank abgelegten blauen Nylon-Rucksack. Neben dem Frühstücksbrot und einer Kaffeekanne erbeutete der Dieb ein schwarzes Ledermäppchen mit Ausweispapieren eines Bauarbeiters.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter Tel. 0561-9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Kassel

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Das Kinderhaus in Calden hat auf der Seite impffrei.work nach Mitarbeitern gesucht. Zudem hängt am Eingang der Kita ein „Infoblatt“, das unwahre 10 Gründe nennt, warum …
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Fuldatal: Versuchte Vergewaltigung einer 16-Jährigen - Schreie schlagen Täter in die Flucht
Kassel

Fuldatal: Versuchte Vergewaltigung einer 16-Jährigen - Schreie schlagen Täter in die Flucht

Am Donnerstagbend gegen 21:10 Uhr kam es im Bereich der Lessingstraße im Fuldataler Ortsteil Ihringshausen zu einer versuchten Vergewaltigung zum Nachteil einer …
Fuldatal: Versuchte Vergewaltigung einer 16-Jährigen - Schreie schlagen Täter in die Flucht
„Ich habe Angst um meine Gäste“
Kassel

„Ich habe Angst um meine Gäste“

„Lieblings Kaffee“ am Katzensprung: Radfahrer rasen durch die Besucher
„Ich habe Angst um meine Gäste“
Klaus Stern kauft Filmrechte über Ex-Kasseler Versicherungs-Guru
Kassel

Klaus Stern kauft Filmrechte über Ex-Kasseler Versicherungs-Guru

Zwei Dokumentationen hat Klaus Stern schon über den schillernden Versicherungsmakler und MEG-Gründer Mehmet Göker gemacht. Jetzt soll bald der Kinofilm kommen.
Klaus Stern kauft Filmrechte über Ex-Kasseler Versicherungs-Guru

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.