Wilde Verfolgungsjagd nach Unfallflucht

+

Kassel. Alkoholisiert rammt ein 52-Jähriger das Auto einer 23-jährigen Frau und flüchtet. Die Fahrerin verfolgt den Pkw, die Polizei schnappt ihn.

Kassel. Ein 52 Jahre alter Autofahrer aus Kassel verursachte gestern Abend auf der Dresdner Straße im Kasseler Stadtteil Bettenhausen einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Er konnte später an seiner Wohnanschrift festgenommen werden. Der Flüchtige stand unter Alkoholeinfluss.

Eine 23 Jahre alte Autofahrerin berichtete, dass sie zu dieser Zeit mit ihrem Pkw auf der Dresdner Straße stadteinwärts unterwegs war. Sie hielt ihren Wagen an der roten Ampel an der Kreuzung Osterholzstraße an. Als sie anfuhr, näherte sich von hinten ein Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit und Lichthupe.

Sie habe sich erschreckt und etwas gebremst. Der von hinten heranschnellende Pkw, der mittlerweile unmittelbar hinter ihr fuhr, versuchte noch nach links auszuweichen, touchierte aber das Autoheck der jungen Frau. Anstatt jedoch anzuhalten, flüchtete der Pkw von der Unfallstelle. Er fuhr entlang der Dresdner Straße und an der Mercedes-Kreuzung nach rechts in Richtung Niestetal. Die junge Fahrerin nahm gemeinsam mit Zeugen, die den Unfall ebenfalls beobachtet hatten, sofort die Verfolgung nach dem flüchtenden Auto auf. Auf der Hannoverschen Straße hatten sie den Wagen zunächst eingeholt und den Fahrer zum Anhalten bewegt. Der Fahrer gab allerdings ein zweites Mal Gas und fuhr schließlich davon, ohne wieder eingeholt werden zu können.

Im Rahmen der sich anschließenden Fahndung konnte der Wagen etwa 20 Minuten nach dem Unfall aufgefunden werden. Auch den Fahrer trafen die Beamten an. Da ein Alkoholtest, der mit einem Wert von 0,9 Promille Alkohol im Blut den Verdacht der Beamten über Alkohol am Steuer bestätigte, musste der 52-Jährige die Beamten auf das Revier begleiten, wo ein Arzt eine Blutprobe entnahm.

Da der 52-Jährige zur Unfallzeit offenbar alkoholisiert war und sich danach vom Unfallort entfernte, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, muss er sich nun wegen den Straftaten Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht verantworten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Umfrage beginnt: Wie sicher fühlen sich die Menschen in Kassel?

Ab Montag, 18. November, werden 10.000 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger in der gesamten Stadt Kassel angeschrieben und nach ihrem Sicherheitsempfinden befragt.
Umfrage beginnt: Wie sicher fühlen sich die Menschen in Kassel?

Countdown zum Kasseler Weihnachtsmarkt läuft

Nicht nur der Weihnachtsbaum für den diesjährigen Märchenweihnachtsmarkt stammt aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Auch die diesjährige Symbolfigur hat ihre überliefert …
Countdown zum Kasseler Weihnachtsmarkt läuft

Gewaltsam Jacke vom Körper gerissen: Festnahme nach Raub in Kassel

Zeugen hatten Tatverdächtigen am späten Dienstagabend noch zu verfolgen versucht
Gewaltsam Jacke vom Körper gerissen: Festnahme nach Raub in Kassel

„Bezahlung ist nicht gerecht!“: Lehrkräfte an Grundschulen fordern bessere Bedingungen

In ganz Hessen protestieren Grundschullehrer für eine faire Besoldung, die Anerkennung ihrer Arbeit und für bessere Bedingungen in den Schulen. Denn immer mehr …
„Bezahlung ist nicht gerecht!“: Lehrkräfte an Grundschulen fordern bessere Bedingungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.