Wilhelmshöhe: Diebin täuscht Asthamanfall vor und klaut Schmuck

+

Eine Trickdiebin hat gestern einen Asthamanfall vorgetäuscht und so eine Seniorin aus Bad Wilhelmshöhe abgelenkt. Die Diebin klaute teuren Schmuck.

Kassel. Eine Trickdiebin hat gestern einen Asthmaanfall vorgetäuscht und so ihrer Komplizin ermöglicht, Schmuck zu stehlen. Die Diebin hatte das Opfer, eine 82-Jährige, vor der Haustür eines Mehrfamilienhauses am Oderweg im Stadtteil Bad Wilhelmshöhe  abgepasst und eine Notsituation vorgetäuscht. Sie bat schwer atmend um ein Glas Wasser und folgte der hilfsbereiten 82-Jährigen in deren Wohnung. Die Täterin ließ  die Wohnungstür offen stehen, so dass eine weitere Frau zunbemerkt in die Wohnung gelangte und dort Schmuck aus dem Schlafzimmer klaute.

Der Sohn des Opfers befand sich zu dieser Zeit auch in der Wohnung. Er hörte die Stimmen und sah nach, wo sie her kamen. Als er dann bei der vermeintlich Notleidenden und seiner Mutter in der Küche war, tauchte plötzlich die zweite Frau vor der Küchentür auf. Diese gab vor, die Tochter der Hilfsbedürftigen zu sein und ihre Mutter nun abholen zu wollen. Beide Frauen verließen danach die Wohnung. Die 82-Jährige stellte kurz darauf das Fehlen mehrerer wertvoller Schmuckstücke aus dem Schlafzimmer fest.

Die beiden Trickdiebinnen können wie folgt beschrieben werden: Die Mutter soll ca. 50 bis 60 Jahre alt gewesen sein. Sie hatte ein osteuropäisches Äußeres, war gepflegt und hatte ihren blonden Haare hochgesteckt. Sie trug ein gelbliches Kostüm mit schwarzer Stoffapplikation am Kragen. Die angebliche Tochter soll ca. 20 Jahre alt und schlank gewesen sein. Sie hatte ihre dunklen Haare zu einem Dutt auf dem Kopf gebunden und trug eine Schildkappe. Außerdem war sie mit einer dunklen Jacke und hellen Turnschuhen bekleidet.

Die Kripo bittet Zeugen, die Hinweise auf die beiden Frauen gegeben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Polizei zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich
Kassel

Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich

Party ohne Masken: Aber nur für Geimpfte und Genesene.
Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich
Kasselerin Sarah Milka stellt bei „Temptation Island“ vergebene Männer auf die Probe
Kassel

Kasselerin Sarah Milka stellt bei „Temptation Island“ vergebene Männer auf die Probe

Sie habe noch nie einen Korb bekommen, ist auf der RTL-Webseite zur TV-Serie „Temptation Island – Versuchung im Parardies“ über die Kasselerin Sarah Milka zu lesen.
Kasselerin Sarah Milka stellt bei „Temptation Island“ vergebene Männer auf die Probe
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
Kassel

Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein

In Deutschland ist der MEG-Gründer Mehemet Göker wohl juristisch größtenteils fein raus. Doch jetzt droht ihm in der Türkei womöglich eine Haftstrafe, wie die …
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
Auf den Spuren der Küchensensation: „Rührfix“ wurde in Nordhessen erfunden und millionenfach verkauft
Kassel

Auf den Spuren der Küchensensation: „Rührfix“ wurde in Nordhessen erfunden und millionenfach verkauft

August Heinzerling hat in den 30er-Jahren eine echte Küchensensation erfunden – den "Rührfix". Produziert in Nordhessen, wurde der "Rührfix" weltweit acht Millionen Mal …
Auf den Spuren der Küchensensation: „Rührfix“ wurde in Nordhessen erfunden und millionenfach verkauft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.