"Will wieder frei sein": Sabrina Ceesay verlässt nach fünf Jahren das Kasseler Staatstheater

+
Die Taschen sind gepackt: Schauspielerin Sabrina Ceesay hat sich entschieden, das Kasseler Ensemble zu verlassen. Am Samstag spielt die 29-Jährige das letzte Mal im tif.

Sabrina Ceesay steht am Samstag das letzte Mal im Theater im Fridericianum (tif) auf der Bühne

Kassel. Fünf Jahre lang spielte Sabrina Ceesay am Staatstheater Anne Frank (bekam dafür auch den VolksBühne Preis 2014 verliehen), begeisterte das Publikum als Staatsanwältin in „Terror“ und vielen weiteren Produktionen. Nun verlässt die 29-Jährige das Ensemble.

„Ich habe mich entschieden, erst einmal frei zu arbeiten. Langfristig möchte ich nach Berlin ziehen, muss jetzt aber erst einmal auf die Suche gehen“. Am Theater wurde sie bereits offiziell verabschiedet. Doch wer die gebürtige Münsteranerin noch mal in Aktion sehen möchte, hat am Samstag um 20.15 Uhr im tif (Theater im Fridericianum) letztmalig die Gelegenheit dazu.

Dann steht sie im Stück „Die Unverheiratete“ auf der Bühne. Der Reiz an der Schauspielerei liegt für Ceesay darin, auf der Bühne Jeder sein zu können. Allerdings findet sie es schade, dass in deutschen Theaterensembles so wenige farbige Darsteller oder welche mit Migrationshintergrund arbeiten. „Statt eine Vorreiterrolle zu übernehmen, ist das Theater in diesem Punkt noch ein bischen altbacken.“ Zur Schauspielerei kam Ceesay zufällig. Während ihrer Tätigkeit als Au pair in New York schaute sie sich regelmäßig – wenn sie Zeit dafür hatte – Theateraufführungen an. „Ich wusste zu der Zeit noch nicht genau, was ich wollte. Als ich dann aber nach Deutschland zurück kam, habe ich mich spontan an einer Schauspielschule beworben.“ In Berlin wurde sie angenommen und die Sache kam ins Rollen: „Ich war anfangs noch etwas schüchtern und da der Beruf sehr viel mit Durchhaltevermögen zu tun hat, war ich unsicher, ob ich es schaffe. Nach der Schauspielschule habe ich mich bei rund 45 Theatern beworben.

Für ihre Rolle als Anne Frank erhielt Sabrina Ceesay im Jahr 2014 den VolksBühne Preis.

Und bekam vom Kasseler Staatstheater die Antwort, dass sie jemand für die Produktion Hexenjagd suchen.“ Die Schauspielerin erinnert sich noch genau, als sie zum Casting das erste Mal nach Kassel kam: „Ich kam von der Frankfurter Straße und dachte nur, wie idyllisch hier alles ist. Und wie schön die Parkanlagen sind.“ Beim Casting war sie nervös und dachte eigentlich, dass eine Mitbewerberin die Stelle bekommen würde. Doch es klappte und so zog Ceesay nach Wehlheiden. „Ich werde Kassel schon vermissen. Und sah es als Geschenk an, so lange in Kassel spielen zu dürfen. Ich habe mich hier gut eingelebt und fühle mich sehr wohl. Doch damit ich mich weiter entwickeln kann, muss ich auch nochmal andere Häuser kennenlernen.“ Von Februar bis April hatte sie bereits ein Engagement am Ernst Deutsch Theater in Hamburg (spielte die Widerspenstige im Shakespeare-Stück ,Der Widerspenstigen Zähmung’). Was als nächstes kommt ist offen. „Ich suche mir jetzt erst einmal eine Wohnung in Berlin und bewerbe mich dort an Theatern.“ Neben dem Staatstheater ist Ceesay auch von Kassels Kutur- und Gastro-Szene begeistert. „Ich werde natürlich den Herkules, Bergpark und Weinberg vermissen. Dort bin ich regelmäßig zum Entspannen hin. Weiter werden mir die schönen Bars und Restaurants wie Bar Seibert, Osteria, Rondell, Rokkeberg oder BeiUnz fehlen. Kassel hat wirklich einiges zu bieten.“

Sabrina Ceesay wurde 1988 in Münster geboren und machte dort 2007 ihr Abitur. 2009 begann sie ihr Schauspielstudium, das sie 2012 an der International Network of Actors-Theaterakademie in Berlin abschloss.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Geschäftsbeziehung eskalierte: Bedrohung, Nötigung, Körperverletzung

Acht Personen stritten sich in der Kasseler Innenstadt: Polizei musste anrücken.
Geschäftsbeziehung eskalierte: Bedrohung, Nötigung, Körperverletzung

Dynamik auf dem Museumsdach: Yogis treffen sich sonntags auf der Grimmwelt

Während der documenta-Zeit versammeln sich jeden Sonntagmorgen an die 100 Menschen zur Yoga-Stunde auf dem Dach der Grimmwelt.
Dynamik auf dem Museumsdach: Yogis treffen sich sonntags auf der Grimmwelt

Autohaus Hetzler präsentiert Neuauflage des Volvo XC60

Nah am Volvo Flaggschiff XC90: Eine Neuauflage des Volvo XC60 wurde nun im Autohau Hetzler vorgestellt.
Autohaus Hetzler präsentiert Neuauflage des Volvo XC60

Stolperfalle statt Sicherheitszone: Metallscheiben erweisen sich als Unfallgefahr

Vor kurzem wurde Baunatal als fahrradfreundlichste Stadt Hessens ausgezeichnet. Nun sorgt eine Unterführung bei Fahrrad- und Rollerfahrern für Unmut.
Stolperfalle statt Sicherheitszone: Metallscheiben erweisen sich als Unfallgefahr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.