Winterglatte Fahrbahn: Auto kam ins Rutschen und krachte gegen Baum

48-Jährige verlor auf der winterglatten Fahrbahn zwischen Rothwesten und Holzhausen die Kontrolle über ihr Fahrzeug und krachte gegen einen Baum

Kassel.  Am Mittwochabend ereignete sich auf der Landstraße 3232 zwischen den Ortsteilen Fuldatal-Rothwesten und Immenhausen-Holzhausen ein Unfall auf winterglatter Fahrbahn, bei dem die 48 Jahre alte Autofahrerin und ihre ebenfalls im Auto sitzende 19 Jahre alte Tochter verletzt wurden. Ein Rettungswagen brachte die beiden Verletzten vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus.

Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Polizisten berichteten, ereignete sich der Alleinunfall gegen 20 Uhr. Zu dieser Zeit waren die aus Immenhausen stammende Mutter und ihre Tochter mit einem Smart von Rothwesten nach Holzhausen unterwegs. Kurz vor der Abzweigung nach Espenau kam ihr Auto auf glatter Fahrbahn ins Rutschen und krachte mit der linken Fahrzeugseite gegen einen am rechten Fahrbahnrand gelegenen Baum. Anschließend rutschte der PKW die Böschung hinab und blieb auf dem angrenzenden Acker auf der Seite liegen.

In Folge des Unfalls erlitten die Insassen Schnittverletzungen an den Händen und Prellungen am Körper. Am Smart entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, den die Beamten mit rund 3.500 Euro bezifferten.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Mit Haftbefehl gesuchter Ladendieb verletzt Detektiv

Mit weiteren, zur Hilfe geeilten Angestellten konnte der Dieb gebändigt werden, bis die Polizei kam
Kassel: Mit Haftbefehl gesuchter Ladendieb verletzt Detektiv

Nahverkehrsangebot in Nordhessen wird ab Mittwoch erneut reduziert

NVV empfiehlt Fahrgästen, gewünschte Fahrten vorher immer zu überprüfen.
Nahverkehrsangebot in Nordhessen wird ab Mittwoch erneut reduziert

Trotz Corona gibt‘s Knöllchen: Kassel verzichtet wegen Virus-Krise nicht auf Strafzettel

Die meisten Läden sind wegen der Corona Krise geschlossen. Die Stadt Kassel kassiert auf den Parkplätzen aber trotzdem weiter.
Trotz Corona gibt‘s Knöllchen: Kassel verzichtet wegen Virus-Krise nicht auf Strafzettel

Kasseler Notfallretter: "Weit vom Katastrophenfall entfernt"

Ruhe ist das oberste Gebot in der Notfallrettung. Und genau dieses Gefühl strahlt Torsten Müller aus. Als ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes in Stadt und Landkreis …
Kasseler Notfallretter: "Weit vom Katastrophenfall entfernt"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.