Wohnungseinbruch im Steinweg: Hausbewohnerin beobachtete verdächtige Frau

Bislang unbekannte Täter waren in der Zeit zwischen 14 Uhr und 18.40 Uhr auf noch unbekannte Weise in das Haus gelangt und hatten anschließend eine Wohnungstür mit einem Werkzeug gewaltsam aufgehebelt.
+
Bislang unbekannte Täter waren in der Zeit zwischen 14 Uhr und 18.40 Uhr auf noch unbekannte Weise in das Haus gelangt und hatten anschließend eine Wohnungstür mit einem Werkzeug gewaltsam aufgehebelt.

Aus der Wohnung entwendeten die Unbekannten verschiedene Schmuck- und Bekleidungsstücke und ergriffen anschließend die Flucht.

Kassel Zu einem Einbruch in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Steinweg, zwischen der Straße „Graben“ und der Mittelgasse, kam es am Montagnachmittag. Bislang unbekannte Täter waren in der Zeit zwischen 14 Uhr und 18.40 Uhr auf noch unbekannte Weise in das Haus gelangt und hatten anschließend eine Wohnungstür mit einem Werkzeug gewaltsam aufgehebelt. Aus der Wohnung entwendeten die Unbekannten verschiedene Schmuck- und Bekleidungsstücke und ergriffen anschließend die Flucht. Die Bewohnerin einer anderen Wohnung des Hauses hatte gegen 18 Uhr eine ihr unbekannte Frau in dem Haus beobachtet, nachdem sie zuvor Geräusche aus dem Flur gehört und dort nachgesehen hatte. Als sie später von dem Einbruch erfuhr, meldete sie sich bei der Polizei und schilderte ihre verdächtige Beobachtung.

Die unbekannte Frau, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnte, konnte sie wie folgt beschreiben:

  - Ca. 1,60 bis 1,65 Meter groß, zierliche Statur und trug einen

    braunen Mantel, der bis zu den Knien ging.

Die weiteren Ermittlungen zu dem Wohnungseinbruch werden nun beim zuständigen Kommissariat 21/22 der Kasseler Kripo geführt. Zeugen, die Hinweise auf die von der Hausbewohnerin beobachtete Frau oder die Täter des Einbruchs geben können, melden sich bitte unter Telefon 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Mehr zum Thema

Wer kann „Krümel“ bei sich aufnehmen? Riesen-Hundekopf sucht neues Zuhause
Kassel

Wer kann „Krümel“ bei sich aufnehmen? Riesen-Hundekopf sucht neues Zuhause

Moondog „Krümel“ muss bis zum 22. Juli ein neues zu Hause finden. Sonst wird er geschreddert.
Wer kann „Krümel“ bei sich aufnehmen? Riesen-Hundekopf sucht neues Zuhause
A49: Jetzt frei bis Schwalmstadt
Kassel

A49: Jetzt frei bis Schwalmstadt

Letzten Donnerstag: Abschnitt zwischen Neuental und Schwalmstadt freigegeben
A49: Jetzt frei bis Schwalmstadt
Bahnhof Wilhelmshöhe: Mann geschlagen und rassistisch<br/>beleidigt
Kassel

Bahnhof Wilhelmshöhe: Mann geschlagen und rassistisch
beleidigt

Ein Täter schlug zu, der andere filmte die Szene...
Bahnhof Wilhelmshöhe: Mann geschlagen und rassistisch
beleidigt
Lohfelden-Vollmarshausen: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Kassel

Lohfelden-Vollmarshausen: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Vermutlich von grauem 3er BMW überfahren - Polizei sucht Zeugen
Lohfelden-Vollmarshausen: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.