Mit Wotan im Tipi: Kasseler spielt im Winnetou-Dreiteiler von RTL

+

Der Kasseler Radiomoderator Rahman Yesildag hat eine kleine Rolle im RTL-Winnetou-Dreiteiler ergattert. Er spielt neben echten Stars wie Jürgen Vogel

Kassel.  Mit Winnetou hatte Rahman Yesildag nie viel am Hut. Weder als Kind noch als Teenager hat er die Filme geguckt, in denen Pierre Brice als Häuptling der Apachen durch die Prärie reitet. Heute ist Rahman Yesildag 32 Jahre alt – und stolz, ein Indianer zu sein. Der Kasseler spielt in derRTL-Neuauflage des Wildwest-Klassikers mit – an der Seite von Kinostars wie Wotan Wilke Möhring, Jürgen Vogel, Fahri Yardim oder DDR-Indianer Gojko Mitic.

Dass Rahman Yesildag  Teil der Produktion ist, hat er seinem Kumpel Frank Michael Pretzel zu verdanken. Der erfahrene Komparse und Kleindarsteller erzählt ihm im November vom Casting und drängt ihn, sich zu bewerben. "Also habe ich noch im Café ein paar Fotos rausgesucht und meine Bewerbung losgeschickt", erinnert sich Rahman Yesildag, der auch als Sänger, Model und Radiomoderator (siehe EXTRA INFO) arbeitet. Noch am selben Tag meldet sich die Produktionsfirma, Anfang Dezember fährt er zu den Dreharbeiten  in den Kölner MMC-Studios.  Die Arbeit vor der Kamera ist nicht neu: Der 32-Jährige mit türkischen Wurzeln, der in Volkmarsen geboren und in Kassel aufgewachsen ist, hat schon in mehreren Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt, darunter für Arte und den Kinofilm "Der kleine Diktator". Dass er wegen seines Äußeren bisher auf ausländische Schurken abonniert war, findet Rahman Yesildag zwar schade, "aber der Film braucht eben Typen. Und ich bin einer".

30 Minuten fürs Indianer-Make up

Im "Winnetou"-Dreiteiler mimt der Kasseler einen Apachen-Krieger. Eine "besondere Kleindarstellerrolle", wie er sagt. Drei Tage lang, von 6 bis 19 Uhr, dauern die Dreharbeiten in Köln, bis zu 20 Mal muss eine Szene wiederholt werden. Für den perfekten Indianer-Look sitzt Rahman Yesildag jeden Morgen 30 Minuten in der Maske, bekommt dunkles Make Up auf Gesicht, Brust, Unterarme und Hände geschmiert, dunkle Augenringe und künstlichen Schmutz  auf Gesicht und unter die Fingernägel. Bei den Haaren geht es schneller: Während die anderen Darsteller Perücken bekommen, brauchen Rahmans lange schwarze Haare nur geglättet werden. Details über seine Rolle will er nicht verraten, nur so viel: Er kämpft gegen eine mexikanische Banditenbande und singt mit den anderen Apachen. "Ich habe den Text so oft geübt, irgendwann dachte ich wirklich, ich bin ein Apache", erzählt der Kasseler und lacht.Ausgestrahlt wird das dreiteilige "Winnetou"-Remake mit Rahman Yesildag an Weihnachten. Sofern er nicht der Schere zum Opfer fällt, wie es im Kinofilm "Ostwind 2" passiert ist.  An seinem Traum, einmal eine größere Rolle in einer deutschen Kinoproduktion zu spielen, hält Rahman Yesildag trotzdem fest. "Ich träume groß, aber ich bin  realistisch", sagt er.

+++ EXTRA INFO: Die Charlie Grünhorn-Show +++

Die "Charlie Grünhorn Show" ist eine Radio-Talkshow mit Gästen aus Kultur, Gesellschaft und Politik.  Zu hören immer mittwochs von 17.15 bis 18 Uhr im Freien Radio Kassel (FRK).  Zu Gast waren bereits Regisseur Dani Ley, Schauspielerin Cosma Shiva Hagen, die Musiker Till Brönner und Max Mutzke oder Politiker Jürgen Trittin.  "Radio Amour", die Radio-Liebesshow mit Charlie Grünhorn, ist jeden  letzten Mittwoch im Monat zwischen 22 und 24 Uhr beim Radiosender FRK zu hören.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Unfälle auf A 44 und A49 bei Kassel sorgen aktuell für Behinderungen

Aufgrund der Unfälle kommt es aktuell zu Behinderungen auf der A 44 in Richtung Kassel und der A 49, ebenfalls in Richtung Kassel.
Zwei Unfälle auf A 44 und A49 bei Kassel sorgen aktuell für Behinderungen

Wo ist die ganze Trauer? Museum für Sepulkralkultur beschäftigt sich mit Tränen und Verlust

Die Sonderausstellung "Lamento", die bis zum 15. März zu sehen ist, beleuchtet die Emotion und den Umgang mit Verlusten aus verschiedenen Perspektiven und außerhalb der …
Wo ist die ganze Trauer? Museum für Sepulkralkultur beschäftigt sich mit Tränen und Verlust

„Knochen haben es mir angetan“: Professor Dr. Marcel Verhoff über die Rechtsmedizin im TV und in der Realität

Im Fernsehen sind die Forensiker immer ein bisschen verschroben oder haben ihr Mittagessen direkt neben der geöffneten Leichestehen. Alles Blödsinn berichtet Professor …
„Knochen haben es mir angetan“: Professor Dr. Marcel Verhoff über die Rechtsmedizin im TV und in der Realität

Ab Donnerstag: Neue Dauerausstellung zur documenta in Kassel eröffnet

Die documenta ist seit dem Jahr 1955 fest in Kassel verortet und hat nach bisher 14 Ausstellungen zahlreiche Spuren in unserer Stadt hinterlassen.
Ab Donnerstag: Neue Dauerausstellung zur documenta in Kassel eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.