Tag der Zahnimplantate am 14. September: Feste Zähne - Na Claar!

Das Team der Zahnarztpraxis Dr. Claar & Kollegen: Dr. Isabella Förstl (von links), Guram Cison, Johnny Najjar, Dr. Michael Claar, Dr. Hans-Peter Claar, Dr. Mirjam Mujakovic und Michael Noga.

Patienteninformationsveranstaltung am Samstag, den 14. September, von 10 bis 16 Uhr in der Zahnarztpraxis Dr. Claar, Druseltalstr. 178, 34131 Kassel.

Kassel. Schöne Zähne, keine Schwierigkeiten beim Essen und Sprechen, keine Haftproblem und Druckstellen im Mund – viele Träger herkömmlicher Zahnprothesen können davon nur träumen. Technische Innovationen und eine rasante Entwicklung in den vergangenen Jahren eröffnen heute jedoch neue Perspektiven für den Zahnersatz: Dieser lässt sich im Kiefer unsichtbar und fest verankern, getragen von künstlichen Zahnwurzeln (Zahnimplantaten).

Dank der fest sitzenden Wurzeln lassen sich sowohl einzelne Zähne ersetzen als auch größere Zahnlücken überbrücken. Zudem bieten sie verschiedene Versorgungsmöglichkeiten für völlig zahnlose Ober- und Unterkiefer unter dem Motto: „Zähne gehören in den Mund und nicht ins Wasserglas“. Die Vorteile liegen in der maximalen Schonung der Nachbarzähne, die bei konventionellem Zahnersatz beschliffen werden müssen, außerdem verhindern Zahnimplantate den gefürchteten Knochenschwund (Kieferatrophie) der bei Zahnprothesen durch die Druckbelastung auftritt.

Tag der Zahnimplantate in der Zahnartpraxis Dr. Claar

 © 
 © Schardt
 © Schardt
 © Schardt
 © Schardt
 © Schardt
 © Schardt
 © Schardt
 © Schardt
 © Schardt
 © Schardt
 © Schardt
 © Schardt
 © Schardt
 © Schardt
 © Schardt
 © Schardt
 © Schardt

Herr Dr. Michael Claar und sein Team sind auf das Einsetzen von Zahnimplantaten spezialisiert, seine Ausbildung hat er in der renommierten Medizinischen Hochschule Hannover absolviert. Dr. Michael Claar führt die Zusatzbezeichnung "Fachzahnarzt für Oralchirurgie“ und besitzt das Qualitätssiegel "Geprüfter Experte der Implantologie" (DGOI). Diese Bezeichnung weist aus, dass neben umfangreicher implantologischer Erfahrung auch eine mehrjährige Zusatzausbildung auf diesem Gebiet der Implantologie durchgeführt wurde. Darüber hinaus besitzt er den Diplomat -Status des ICOI, dem weltweit größten Implantologieverband.

Durch den Einsatz moderner Techniken können Zahnimplantate auch sofort mit Zahnersatz versorgt werden. Interessierte Patienten erfahren im Rahmen dieser kostenlosen Informationsveranstaltung alles wissenswerte über Zahnimplantate , Miniimplantate und es werden die Möglichkeiten einer angst- und stressfreien Behandlung aufgezeigt.

Daher sind auch gerade Patienten mit Angst vor dem Zahnarzt herzlich eingeladen. Um weitere Informationen über die ästhetische und technisch perfekte Lösung zum Ersatz fehlender Zähne zu erhalten, findet am Samstag, den 14.09.2019 in der Druseltalstr 178 von 10.00 bis 16.00 Uhr eine kostenlose Patienteninformationsveranstaltung statt . Hier werden ihre Fragen rund um Zahnimplantate von Zahnärzten und Implantologen beantwortet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Kassel radelt“ am Sonntag: Vorsicht an Straßenbahnschienen

Rund 30 Kilometer der Kasseler Straßen werden am Sonntag, 22. September 2019, zwischen 10 und 16 Uhr für die Teilnehmer von "Kassel radelt" freigegeben und für den …
„Kassel radelt“ am Sonntag: Vorsicht an Straßenbahnschienen

Für das Klima auf der Straße: Tausende demonstrieren bei "Fridays For Future" in Kassel

Heute wird Weltweit für das Klima gestreikt. Auch in Kassel. Um 12 Uhr setzte sich ein Demonstrationszug vom Hauptbahnhof in Richtung Königsplatz in Bewegung.
Für das Klima auf der Straße: Tausende demonstrieren bei "Fridays For Future" in Kassel

Auf der Straße schlafender Mann musste neue Bleibe finden: 31-Jähriger war mit Haftbefehl gesucht

Hilfsbereit zeigte sich ein Autofahrer in der Mombachstraße in Kassel, der gegen 23.30 Uhr im Vorbeifahren auf einen auf der Straße liegenden und schlafenden Mann …
Auf der Straße schlafender Mann musste neue Bleibe finden: 31-Jähriger war mit Haftbefehl gesucht

Briefwechsel: "Das Internet verkommt zur Jauchegrube"

Sehr geehrte Frau Renate Künast, als Grünen-Politikerin haben Sie sich schnell einen Namen mit Ihren Vorschlägen gemacht und mit ihren hartnäckigen Versuchen, sie …
Briefwechsel: "Das Internet verkommt zur Jauchegrube"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.