Zeugen beobachten Beschädigung von AfD-Wahlplakaten: Drei Frauen festgenommen

Am Montagabend beobachteten Passanten auf der Wilhelmshöher Allee eine Gruppe, die mit einer Stange dort aufgehängte Wahlplakate herunterrissen, anschließend beschädigten und mit Farbe besprühten.

Kassel. Nachdem die Zeugen die Kasseler Polizei verständigen, nahm eine Streife in unmittelbarer Nähe drei tatverdächtige Frauen aus Kassel im Alter von 23, 26 und 29 Jahren fest. Dabei versuchten zwei von ihnen erfolglos vor den Beamten zu flüchten.

Wie sich herausstellte, waren auf der Wilhelmshöher Allee, zwischen Ruhlstraße und Pfannkuchstraße, drei in größerer Höhe aufgehängte Plakate der Partei "Alternative für Deutschland" heruntergerissen, beschädigt und mit Farbe besprüht worden. Die drei Tatverdächtigen müssen sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten. Sie machten gegenüber der Polizei bislang keine Angaben zum Sachverhalt. Die Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: Autohaus Hessenkassel feierte 8. After Work Party!

Kassel. Was für ein Party-Abend am Freitag. Das Autohaus Hessenkassel feierte die 8- After Work Party.
Fotostrecke: Autohaus Hessenkassel feierte 8. After Work Party!

„Bengalos als Sprengstoff ächten“: Kasseler Fanprojekt lehnt Innenminister-Vorstoß ab

Anlässlich der 42. Sportministerkonferenz im saarländischen St. Wendel hat der Hessische Innen- und Sportminister eine Strafverschärfung beim Einsatz von Pyrotechnik …
„Bengalos als Sprengstoff ächten“: Kasseler Fanprojekt lehnt Innenminister-Vorstoß ab

Stauber-Reisen in Kassel insolvent "Kundengelder nicht gefährdet"

30 Jahre war das Büro in der Kasseler Friedrich-Ebert-Straße 107 Anlaufstelle für Reisekunden. Jetzt musste das Unternehmen Insolvenz anmelden.
Stauber-Reisen in Kassel insolvent "Kundengelder nicht gefährdet"

Mutmaßliches IS-Mitglied in Kassel festgenommen

Der 32-jährige Syrer soll sich der IS schon im Jahr2013 angeschlossen haben.
Mutmaßliches IS-Mitglied in Kassel festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.