Zeugen gesucht: Auto mit Tram am Katzensprung zusammengestoßen

Blaulicht. Foto: ma

Am gestrigen Dienstagabend ereignete sich ein Unfall zwischen Tram und Auto auf der Kasseler Kreuzung Katzensprung. Die Unfallursache ist noch unklar.

Kassel. Am gestrigen Dienstagabend ereignete sich auf der Kasseler Kreuzung Katzensprung ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einer Straßenbahn, bei dem ein Sachschaden von über 50.000 Euro entstand. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die Unfallursache ist derzeit noch unklar. Beide Fahrer geben an, bei Grün gefahren zu sein. Nun bitten die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Mitte Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich bei der Kasseler Polizei zu melden. Wie die Beamten des Innenstadtreviers von der Unfallstelle berichten, ereignete sich der Zusammenstoß um 19:20 Uhr. Zu dieser Zeit befuhr eine 53 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Göttingen mit ihrem Fiat die Kurt-Wolters-Straße in Richtung Schützenstraße. Die Tram steuerte ein 34-Jähriger aus Kassel vom Altmarkt in Richtung Weserspitze. Nachdem die Straßenbahn an der Haltestelle Katzensprung stadtauswärts wieder anfuhr, krachten die Fahrzeuge mittig der Kreuzung zusammen.

Der Wagen der 53-Jährigen stieß zusätzlich, nachdem er von der Straßenbahn abgewiesen wurde, auf der gegenüberliegende Seite an der Schützenstraße gegen eine Fußgängerampel. An dieser Ampel und den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Insbesondere der Schaden an der Tram, hier wurde die gesamte Front beschädigt, beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 50.000 Euro. Der Schaden am Fiat wird seitens der Beamten mit rund 3.000 Euro, der am Ampelmasten mit ca. 500 Euro beziffert. Da noch unklar ist, welche der beiden Fahrer das jeweilige Lichtzeichen missachtete, bitten die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Mitte Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kassel: Feuerwehr- und Rettungsdienst-Einsätze nahmen zum Jahreswechsel schlagartig zu
Kassel

Kassel: Feuerwehr- und Rettungsdienst-Einsätze nahmen zum Jahreswechsel schlagartig zu

Aufgrund des hohen Einsatzaufkommens musste um kurz nach Mitternacht Vollalarm für die Freiwillige Feuerwehr Kassel ausgelöst werden.
Kassel: Feuerwehr- und Rettungsdienst-Einsätze nahmen zum Jahreswechsel schlagartig zu
Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis
Kassel

Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis

Seit dem 1. März 2017 ist medizinisches Cannabis in Deutschland verschreibungsfähig. Zwei Brüder haben die Firma "Cansativa" gegründet, um als Großhändler in das …
Kasseler Brüder vertreiben medizinisches Cannabis
Ab morgen: Nahverkehrsangebot in Nordhessen wird erneut angepasst
Kassel

Ab morgen: Nahverkehrsangebot in Nordhessen wird erneut angepasst

Durch die neuen Ausgangseinschränkungen verändert sich erneut das Nahverkehrsangebot in Nordhessen und der NVV reagiert.
Ab morgen: Nahverkehrsangebot in Nordhessen wird erneut angepasst
Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros: Zahlreiche Verstöße festgestellt
Kassel

Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros: Zahlreiche Verstöße festgestellt

Bei gemeinsamen Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros durch Polizei und Ordnungsamt wurden in Kassel und Baunatal zahlreiche Verstöße festgestellt.
Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros: Zahlreiche Verstöße festgestellt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.