Zeugen gesucht: Taschendieb beklaut Frau beim Aussteigen aus Straßenbahn

Ein Unbekannter hat am gestrigen Sonntagnachmittag eine 54 Jahre alte Frau vermutlich beim Aussteigen aus der Straßenbahn an der Wilhelmshöher Allee bestohlen.

Kassel. Nach Angaben des Opfers könnte es sich bei dem Täter um einen älteren Mann gehandelt haben, der ihr zuvor bereits in der Bahn aufgefallen und ihr zudem im Gedränge nahe gekommen war. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Kasseler Kripo erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise von Zeugen auf den mutmaßlichen Täter zu bekommen.

Die 54-Jährige aus Berlin hatte den Diebstahl wenig später am Nachmittag bemerkt und daraufhin Anzeige bei der Kasseler Polizei erstattet. Wie sie angab, war sie vermutlich gegen 15.45 Uhr an der Haltestelle Querallee beim Aussteigen aus der in Richtung Innenstadt fahrenden Straßenbahn Opfer des Taschendiebs geworden. Der Unbekannte hatte dabei das Kartenetui mitsamt ihren Ausweisdokumenten, EC-Karten und Bargeld erbeutet. Der ältere Mann, bei dem es sich um den Dieb gehandelt haben könnte, sei ihr aufgefallen, da er zuvor in der Bahn die Fahrgäste auffallend interessiert beobachtet und sich dann im Gedränge beim Aussteigen nahe bei ihr aufgehalten habe.

Es soll sich bei ihm um einen ca. 60 bis 70 Jahre alten und etwa 1,70 bis 1,80 Meter großen Mann mit schlanker Gestalt, kurzen weißgrauen Haaren, Dreitagebart und südosteuropäischem Äußeren gehandelt haben.

Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, die Hinweise auf den mutmaßlichen Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unklare Rauchentwicklung in Rothenditmold: Feuerwehr findet Ursache nicht

Nachdem Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Maybachstraße am frühen Mittwochabend eine Rauchentwicklung im Kellerbereich wahrnahmen, alarmierten sie umgehend die …
Unklare Rauchentwicklung in Rothenditmold: Feuerwehr findet Ursache nicht

Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto

Für über 8.000 Euro Schaden sorgte der Unfall nach einem mutmaßlichen Ausweichmanöver.
Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto

Gaststättenkontrollen in Nordstadt und Wesertor: Drei Anzeigen gegen Gäste

Beamte führten in der Nacht zum Mittwoch in der Kasseler Nordstadt und im Stadtteil Wesertor Gaststättenkontrollen durch.
Gaststättenkontrollen in Nordstadt und Wesertor: Drei Anzeigen gegen Gäste

Kassel: Fußgänger entdeckt von Unbekanntem über Gehweg gespanntes Drahtseil noch rechtzeitig

Für Fahrradfahrer wäre das in Höhe von einem halben Meter über den gemeinsamen Fuß- und Radweg gespannte Drahtseil kaum zu erkennen gewesen.
Kassel: Fußgänger entdeckt von Unbekanntem über Gehweg gespanntes Drahtseil noch rechtzeitig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.