Zeugen verhindern Raub: Polizei sucht nach dem Opfer

Zwei Männer konnten am Sonntag einen Raub verhindern und den Täter festhalten. Da das Opfer noch vor Eintreffen der Polizei verschwand, wird es nun gesucht.

Kassel. Am Ostersonntag beobachteten zwei Männer aus ihrem Auto heraus, wie ein Unbekannter eine Frau im Stadtteil Wesertor auf dem Gehweg ansprach und im gleichen Moment versuchte, ihr die mitgeführte Tasche zu entreißen. Einer der Zeugen stieg aus, stellte sich zwischen Täter und Opfer und konnte so den Raub verhindern. Nach der Übergabe an die Beamten war das Opfer vom Tatort verschwunden, noch bevor ihre Identität festgestellt werden konnte. Nun erhoffen die Ermittler, dass sich die Frau bei der Polizei meldet.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich die Tat am Sonntagnachmittag gegen 16.50 Uhr. Die bislang unbekannte Frau war auf dem Gehweg in der Josephstraße unterwegs und trug eine recht auffällige blaue "IKEA-Tasche" über der Schulter. Der in Kassel wohnende 58 Jahre alte Täter wollte ihr die Tasche mit Gewalt entreißen. Dabei kam es zu einem Gerangel, bei dem das Opfer beinahe zu Boden fiel. Erst als sich der 25-jährige Zeuge beherzt zwischen Opfer und Täter stellte und diesen wegschubste, ließ er von seinem Vorhaben ab. Der offensichtlich alkoholisierte Täter stürzte dabei und zog sich eine leichte Wunde am Kopf zu, die in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Das Opfer wird als 50 bis 60 Jahre alt beschrieben, ca. 1,60 Meter groß mit kurzen grauen Haaren. Sie trug zur Tatzeit einen dunkelfarbenen Rock und ein helles Oberteil. Da sich die Frau beim Eintreffen der Beamten nicht mehr am Tatort befand, bitten die Ermittler diese nun, sich bei der Polizei unter Tel.: 0561-9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unüberlegt oder mit Absicht? Baustellen-Plakat von Kassel Marketing umstritten

Ein Mann, der einer Dame im Minirock nachschaut - nicht das einzige Detail, das vielen missfällt: Das neue Baustellenplakat von Kassel Marketing sorgt derzeit für viel …
Unüberlegt oder mit Absicht? Baustellen-Plakat von Kassel Marketing umstritten

Bettenhausen: Anwohner ermöglicht Festnahme eines Kellereinbrechers

Der Zeuge beobachtete den Einbrecher aus sicherer Entfernung und informierte zeitgleich mit seinem Handy die Kasseler Polizei.
Bettenhausen: Anwohner ermöglicht Festnahme eines Kellereinbrechers

Am Freitag öffnet Kasseler Frühlingsfest mit neuen Attraktionen

Action und Außergewöhnliches erwartet die Besucher  beim Frühlingsfest der Schausteller auf dem messeplatz Schwanenwiese, das am Freitag beginnt und bis zum 13. Mai zum …
Am Freitag öffnet Kasseler Frühlingsfest mit neuen Attraktionen

Katastrophen-Szenario: Medizinische Task Force übte den Hochwasser-Ernstfall

DRK, ASB und Feuerwehr übten den Betrieb eines Behandlungsplatzes bei einer simulierten Hochwasser-Katastrophe mit 53 Verletzten.
Katastrophen-Szenario: Medizinische Task Force übte den Hochwasser-Ernstfall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.