Zeugenhinweis: Polizei stellt Einbrecher

Eine aufmerksame Anwohnerin in Bettenhausen alarmierte wegen verdächtiger Geräusche die Polizei. Ein Wohnungseinbrecher wurde noch während der Tat gestellt.

Kassel. Am Montagmittag gelang der Polizei, dank eines Zeugenhinweises, die Festnahme eines Wohnungseinbrechers in Bettenhausen. Auf frischer Tat ertappten die Beamten den 40-Jährigen in der Küche einer Doppelhaushälfte und konnten ihn festnehmen.

Zuvor hebelte er die Haupteingangstür des Hauses auf und durchsuchte mehrere Zimmer. Er hatte bereits mehrere Wertgegenstände aus dem Haus zur Mitnahme bereitgestellt. Der Tatverdächtige, der der Polizei bereits wegen Drogendelikten bekannt ist, wurde in Gewahrsam der Polizei gebracht. Für heute ist seine Vorführung vor dem Haftrichter geplant. Ihm droht die Untersuchungshaft.

Eine aufmerksame Anwohnerin in der Straße "Unterer Käseweg" im Stadtteil Bettenhausen, alarmierte gegen 12 Uhr die Kasseler Polizei. Die Frau hörte am helllichten Tag verdächtige Geräusche aus dem betroffenen Wohnhaus. Die umgehend zum Einsatzort entsandten Polizisten umstellten das Gebäude und durchsuchten es im Anschluss. Der Mann versteckte sich in der Küche des Hauses, konnte jedoch dort gestellt werden. Gegen die anschließende Festnahme wehrte er sich. Er stand zum Tatzeitpunkt offenbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Die Ermittler prüfen nun auch, ob der Tatverdächtige für weitere Einbrüche in der Region verantwortlich ist.

Rubriklistenbild: © jonasginter - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel probt Katastrophenabwehr: Anspruchsvolle Übung mit 400 Beteiligten fordert vollen Einsatz

Mit rund 400 Beteiligten hat die Stadt Kassel eine anspruchsvolle Großübung zum Katastrophenschutz absolvieren lassen.
Kassel probt Katastrophenabwehr: Anspruchsvolle Übung mit 400 Beteiligten fordert vollen Einsatz

Katastrophenabwehr in Kassel

Bilder von der Großübung mit rund 260 Einsatzkräfte, 60 Verletztendarsteller und 80 Übungsleiter und Organisatoren sowie 80 Fahrzeugen auf dem Gelände von SMA in Kassel.
Katastrophenabwehr in Kassel

Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Die Polizei sucht nach der vermissten 48-jährigen Elke W. aus Kassel und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Kattia Vides will jetzt schwanger werden

Kattia Vides hat die Pille abgesetzt und plant nun Nachwuchs mit dem CDU-Politiker Patrick Weilbach.
Kattia Vides will jetzt schwanger werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.