1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Zissel fällt aus: Größtes Volksfest in Nordhessen abgesagt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Fällt dieses Jahr aus: Der Zissel mit seinem beliebten Wasserumzug. © Soremski

Zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg wird der Zissel in diesem Jahr auf Grund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Dass das beliebte Kasseler Volksfest abgesagt wird war zu erwarten, jetzt hat man Gewissheit.

Kassel. Die Entscheidung, das größte Volksfest Nordhessens endgültig abzusagen, hat das Vorstandsteam um Zisselpräsidentin Christina Hackenberg nach Rücksprache mit dem Kooperationspartner Kassel Marketing und der Stadt Kassel getroffen. „Es wäre nicht verantwortungsvoll, ein Fest solcher Größenordnung in diesem Jahr stattfinden zu lassen. Die Gesundheit aller steht ganz klar im Vordergrund.“, so Christina Hackenberg.

„Diese Entscheidung ist sicher schmerzhaft, denn der Zissel ist Teil unserer Kasseler Identität und auch Lebensqualität. Zum Schutz für Leib und Leben vor COVID-19 und solange es keine wirksamen Medikamente oder Impfstoffe gibt, sind solche Großveranstaltungen derzeit jedoch nicht denkbar. Hoffen wir darauf, dass wir im nächsten Jahr wieder fröhlich gemeinsam feiern können!“, so Oberbürgermeister Christian Geselle.

"Abgespeckter Zissel" wird der Bedeutung des Festes nicht gerecht

Spekulationen um einen "abgespeckten" Zissel erteilt Andreas Bilo, Geschäftsführer von Kassel Marketing, eine Absage. „Ein abgespeckter Zissel, ein „Zissel light“ oder eine mögliche Verschiebung - vermutlich sogar in den Oktober - werden einem „sommerlichen Wasserfest“ und der Bedeutung des Zissels nicht gerecht. Lieber richtig zisseln oder eben gar nicht. Es wurden diverse Szenarien diskutiert, aber keine Lösung bot eine vernünftige Alternative.“

Dass die Organisation des Zissels in diesem Jahr unter einem anderen Stern steht als in den vergangenen Jahrzehnten, war dem Vorstandsteam des Zissel in Kassel e.V. schon bei der Vorstandssitzung am 19. März 2020 klar. Dennoch hoffte man, dass die Ausrichtung von Nordhessens größtem Volks- und Wasserfest irgendwie möglich sei. Das von der Bundesregierung ausgesprochene Verbot für Großveranstaltungen, welches bis zum 31. August 2020 gilt, ließ das Fest in noch weitere Ferne rücken.

"So bitter und hart diese Entscheidung für den Verein Zissel in Kassel e.V., die Stadt, die Wassersportvereine, die Schausteller und Gastronomen ist, so musste sie am Ende zum Wohle Aller getroffen werden", betont Christina Hackenberg. Die Zeit wird jetzt genutzt, um im Jahr 2021 wieder ein fulminantes Wochenende mit vielen Attraktionen auf, in und an der Fulda gemeinsam mit den Kasseler Bürgern feiern zu können.

Auch interessant

Kommentare