Zissel-Start mit Krönung und Härings-Hissen

1 von 19
Tolle Idee: Die Zissel-Tonne
2 von 19
Dominik Hübler (Orangerie), Ernesto Plantera (Protex), Philipp Haacke (Phunky Phil)
3 von 19
Rummel auf dem Auedamm
4 von 19
Weindorf an der Hessenkampfbahn
5 von 19
Riesenrad an der Orangerie
6 von 19
Petra Friedrich (Stadtverordnetenvorsteherin), Doro Fehr, Simone Jama
7 von 19
Christian Geselle (Oberbürgermeister), Eva Kühne-Hörmann (Hessische Justizministerin), Hans Werner Patzki
8 von 19
Manfred Ludewig (Bürgermeister Vellmar), Astrid Kneuer (Öffentlichkeitsarbeit Stadt Vellmar)

Eigentlich schon am Donnerstagabend mit der Wasserskishow eingeläutet, gelang auch der offizielle Zissel-Start am Freitagabend bei bestem Volksfest-Wetter an der Fulda.

Kassel. Einen Einstand nach Maß erlebte Kassels neuer Oberbürgermeister Christian Geselle: Nachdem es im vergangenen Jahr noch heftig geregnet hatte zur Krönung, durfte er als Schirmherr und damit auch „Wetterverantwortlicher“ einen ersten Applaus auf dem Rondell auf der Fulda abholen.

Und dann strahlten die frisch gekrönten Hoheiten Sarah Klankers (Fullenixe), Vanessa Wojciechowski (Zisselprinzessin) und Anna-Lena Knauf (Zisselkönigin), mit der Abendsonne um die Wette. Traditionell wurden auch zwei verdiente Zisselförderer mit der an den Mundartdicher Paul Heidelbach erinnernden Medaille ausgezeichnet: Die Wahl fiel auf Angelika Beirodt, über die Tochter Sarina (Abteilung Show-, Tanz- und Musikzug) sagt: „Sie ist immer da, wenn es irgendwo brennt.“ Und so zeichnete Christian Geselle mit der kostümnähenden und kuchenbackenden „Feuerwehrfrau“ eine gute Seele aus, „die jeder Verein nun einmal braucht.“ Und auch für Ingo Buchholz, Vorstandsvorsitzender der Kasseler Sparkasse gab es nur lobende Worte: Obwohl er aus einer geradezu dialektfreien Region (Hannover) komme, sei er doch tief in Nordhessen verwurzelt und stets zur Stelle, wenn es um die Belange des Zissels gehe.

 Mit dem Zisselvorstand und Maskottchen Elsa an der Spitze ging es dann auf die „Hessen“, wo auch immer wieder das Thema „Schleuse“ angesprochen wurde. „Es besteht die Chance, dass die Schleuse wieder öffnet“, verkündete Justizministerin Eva Kühne-Hörmann vorsichtig optimistisch. Schließlich sei die Finanzierung von drei Millionen Euro durch Beteiligung von Land und Stadt gesichert.

Bis dahin muss die Hessen im Oberwasser kreuzen – und passierte vor dem Hissen des „Härings“ am Rondell gleich mehrfach die Zissel-Hotspots und die fröhlich feiernden Menschen auf Auedamm und an den Bootshäusern. Für einen „alternativen“ Zissel hatten sich die Initiative um „Backstube“, Kassels Hausbrauerei „Steckenpferd“ sowie dem Weinhandel Schluckspecht und Food-Trucker Eduard Jaisler auf dem Gelände des Kurbads Jungborn zusammengefunden. Gechillte Atmosphäre, während flussaufwärts im Prinzessgarten die Bässe stampften: Die DJs Demiro und Membrain heizen bei der von MT Melsungen und Autohaus Glinicke initiierten Veranstaltung ein.

Freudekreischende Menschen im grellen Neonlicht der Fahrgeschäfte und gemütliches Beisammensitzen im Weindorf an an der Hessenkampfbahn, tolle Musik auf der Regatta-Wiese und kulinarische Vielfalt mit der neu geschaffenen Food-Meile: Kassel Marketing-Geschäftsführer Andreas Bilo durfte stolz sein – so macht der Zissel Spaß

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Süd: Unbekannte klauen dunkelblaues Quad

Bislang Unbekannte entwendeten in der Zeit zwischen Montag und Dienstag ein dunkelblaues Quad. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Süd: Unbekannte klauen dunkelblaues Quad

Nord: Mann nach drei versuchten Einbrüchen festgenommen

In der Nacht zum Mittwoch wurde ein Mann bei einem Einbruchsversuch in ein Appartment des Studentenwohnheims überrascht. Er wurde festgenommen.
Nord: Mann nach drei versuchten Einbrüchen festgenommen

Kasseler Auestadion wird 2018 wieder Konzertarena

OB Geselle: Mit einer Kapazität für bis zu 30.000 Zuschauern bietet das Auestadion hervorragende Bedinungen
Kasseler Auestadion wird 2018 wieder Konzertarena

Kassel: Service Allstars feiern Jubiläumssause auf Bahnsteig

Vor zehn Jahren gründete Jan Herwig das Unternehmen, das mittlerweile auch eine Filiale in Frankfurt hat und für hochwertige Personaldienstleistung in der Gastronomie …
Kassel: Service Allstars feiern Jubiläumssause auf Bahnsteig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.