Zivilcourage gezeigt: Mutige Bürger erhielten Kasseler Polizeimedaille und wurden geehrt

+
Alarmierten die Polizei und gaben entscheidende Hinweise zu Straftaten in Kassel: (v.li.) Sven van Wees, Henri Vollbrecht und Katrin Miller.

Bei der 20. Verleihung der Kasseler Polizeimedaille durch den Verein Bürger und Polizei in Kassel und das Polizeipräsidium Nordhessen wurden elf mutige Nordhessen ausgezeichnet.

Kassel. In Grebenstein, Korbach, Diemelsee, Sontra, Wolfhagen, Fritzlar und Kassel entschieden sich im vergangenen Jahr elf Bürger bewusst dafür nicht wegzusehen, sondern mutig die Initiative zu ergreifen. Die drei Frauen und acht Männer wurden für ihr couragiertes Handeln nun bei der 20. Verleihung der Kasseler Polizeimedaille durch den Verein Bürger und Polizei in Kassel und das Polizeipräsidium Nordhessen in dessen Räumlichkeiten ausgezeichnet. Durch entscheidende Zeugenhinweise zu Raubüberfällen auf Banken, entschlossenes Einschreiten bei einem brutalen Gewaltverbrechen oder schneller Reaktionsfähigkeit bei nächtlichen Einbrüchen, konnten die engagierten Bürger die Polizeiarbeit ausschlaggebend unterstützen.

„Wer besonnen handelt und bei der Beobachtung von Straftaten Zivilcourage zeigt, verdient Anerkennung. Mit der öffentlichen Verleihung der Kasseler Polizeimedaille soll diese zum Ausdruck gebracht werden“, so Polizeipräsident Konrad Stelzenbach bei der Begrüßung. In Kassel waren es gleich drei Fälle, in denen Straftaten durch Zivilcourage bekämpft werden konnten.

Katharina Janssen beobachtete am 2. Juni in der Südstadt einen Unbekannten dabei wie er die Seitenscheibe eines geparkten Autos einschlug und danach flüchtete. Nach Alarmierung der Polizei verfolgte die 50-jährige Anwohnerin den Täter noch auf ihrem Fahrrad und trug im wesentlichen dazu bei, dass dieser bereits zehn Minuten nach seiner Tat festgenommen werden konnte.

Ebenfalls Henri Vollbrecht und Sven van Wees halfen dabei, dass ein Tatverdächtiger noch auf der Flucht festgenommen werden konnte. Die beiden Männer überraschten am 28. Juni in der Wilhelmshöher Allee einen 57-Jährigen bei der Vorbereitung eines Geschäftseinbruchs, der glücklicherweise vereitelt werden konnte.

Viel Zeit investierte Katrin Miller am 31. Juli bei der mutigen Verfolgung eines alkoholisierten Mannes, der im Bereich des Königsplatzes zunächst Sachbeschädigungen in Höhe von rund 5.000 Euro beging und anschließend sogar einen Passanten angriff und leicht verletzte. „Als ich den Mann verfolgte hatte ich ständig die Befürchtung, dass er sich umdreht. Zu sehen wie aggressiv er war, war schon sehr beängstigend“, schilderte die 24-Jährige auf der Bühne bevor sie die verdiente Medaille und einen Blumenstrauß von Konrad Stelzenbach, der ebenfalls Präsident des Vereins Bürger und Polizei ist, entgegen nahm. Bei der Übergabe der Medaillen wurde der Polizeipräsident von Justizministerin Eva Kühne-Hörmann und Oberbürgermeister Christian Geselle begleitet.

Fernsehformat erhält Sondermedaille

Zum zweiten Mal verlieh der Verein Bürger und Polizei in Kassel auch in diesem Jahr wieder die „Polizeimedaille Spezial“. Sie ging an die Fersehsendung „Aktenzeichen XY ...ungelöst“, in der Kriminalfälle vorgestellt werden, deren Klärung trotz intensivster Ermittlungsarbeit bisher nicht geleistet werden konnte. Das von Eduard Zimmermann erdachte Format leistet somit seit 52 Jahren einen wichtigen Beitrag zur Kriminalitätsbekämpfung und unterstützt erfolgreich die Ermittlungsarbeit der Polizei. Da der bekannte Moderator der Sendung, Rudi Cerne, verhindert war, nahmen Redaktionsleiterin Ina-Maria Reize-Wildemann und Redakteurin Nicola Haenisch-Korus den Preis entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Hartnäckige Betrunkene ruft mehrfach Polizei auf den Plan

Damit hatte die 31-Jährige wohl nicht gerechnet!
Kassel: Hartnäckige Betrunkene ruft mehrfach Polizei auf den Plan

Raubüberfall auf Einkaufsmarkt in Oberzwehren

Die Tat ereignete sich um kurz vor 21 Uhr in einem Markt in der Brückenhofstraße. Die Polizei fandet mit einer Personenbeschreibung nach den zwei männlichen Tätern.
Raubüberfall auf Einkaufsmarkt in Oberzwehren

Polizei sucht Zeugen: Elektrorollstuhl aus Hausflur gestohlen

Am Wochenende wurde im Kasseler Stadtteil Helleböhn ein 2700 Euro teuer Elektrorollstuhl gestohlen. Da die Besitzerin auf diesen angewiesen ist, bittet die Polizei um …
Polizei sucht Zeugen: Elektrorollstuhl aus Hausflur gestohlen

Unfallstelle gesucht: Polizei stoppt Alkoholfahrt und findet frische Unfallspuren

Eine 49-Jährige Autofahrerin wurde am Montagabend kontrolliert und pustete einen Wert von über 1 Promille. Dabei fielen frische Unfallspuren am Auto auf und die Polizei …
Unfallstelle gesucht: Polizei stoppt Alkoholfahrt und findet frische Unfallspuren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.