Zwei Einbrüche in Schulen: Polizei sucht Zeugen

Wie am heutigen Montagmorgen bekannt wurde, ereigneten sich am Wochenende ein versuchter und ein vollendeter Einbruch in zwei Kasseler Schulen.

Kassel. Während der Einbruch in die Reformschule in Bad Wilhelmshöhe scheiterte, gelang es einem bislang Unbekannten in die Jacob-Grimm-Schule im Stadtteil Mitte einzudringen und Beute zu machen. Nun erhoffen sich die für Einbrüche zuständigen Beamten des K 21/22 der Kasseler Kripo Zeugenhinweise zu bekommen.

Wie die heute Morgen eingesetzten Kriminalbeamten des Kriminaldauerdienstes berichten, fielen beide Taten gegen 7 Uhr auf. Ob beide Taten auf ein und dasselbe Konto des bislang Unbekannten gehen, ist Gegenstand der aktuellen Ermittlungen. Auch die genaue Tatzeit ist in beiden Fällen noch ungeklärt. Der Einbruch in die Reformschule an der Schulstraße scheiterte an einer Metalltür auf dem Schulhof, der an der Rammelsbergstraße liegt. Der Täter hatte es mit einem unbekannten Hebelwerkzeug gleich mehrfach an der doppelflügligen Tür versucht. Er rückte allerdings unverrichteter Dinge ab, da die Tür standhielt. Die Tat ereignete sich zwischen Samstagnachmittag und dem heutigen Montagmorgen.

Ein größerer Tatzeitraum liegt dem Einbruch in die Jakob-Grimm-Schule an der Wilhelmshöher Allee zu Grunde. Zwischen Freitagnachmittag und heute Morgen brach der Täter ein Fenster zum Haupt- und Verwaltungsgebäude auf. Im Innern brach dieser schließlich das Lehrerzimmer und darin mehrere Schränke auf. Der Einbrecher erbeutete ein wenig Bargeld. Viel größer als der Stehlschaden ist der angerichtete Sachschaden. Infolge des Aufhebelns entstand ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro.

In beiden Fällen erhoffen sich die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des für Einbrüche zuständigen K 21/22 der Kasseler Kripo Zeugenhinweise zu bekommen. Diese werden unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei erbeten.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter

Er hatte die Tat schon gestanden, jetzt sprach die 10. Kammer des Landgerichts das Urteil im Prozess um Maurice K. (27): Heimtückischer Mord.  
Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter

Eskalation vermeiden: Hessenweites Präventionskonzept gegen Corona-Ausbreitung erlassen

Das Land Hessen erlässt ein Präventions- und Eskalationskonzept zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2.
Eskalation vermeiden: Hessenweites Präventionskonzept gegen Corona-Ausbreitung erlassen

Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

Wie sagt man so schön: Ferienzeit ist Baustellenzeit. Und auch wenn Baustellen eher selten schön sind, sie sind notwendig. Wo in den Sommerferien auf Kassels Straßen …
Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

Betrunkener Mann zieht sich mitten auf der Straße aus und wirft Unterhose nach Polizisten

Ein auf der Mombachstraße stehender Mann, der sich vor den Augen mehrerer Verkehrsteilnehmer auszog, rief am Montagmorgen die Polizei auf den Plan.
Betrunkener Mann zieht sich mitten auf der Straße aus und wirft Unterhose nach Polizisten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.