Zwei Festnahmen nach Heroingeschäft in der Innenstadt

Zivilbeamte der Polizei nahmen am Dienstagmittag zwei Männer fest, die sie beim Drogenhandel in der Gießbergstraße beobachtet hatten.

Kassel. Bei Maßnahmen zur Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität in der Kasseler Innenstadt nahmen Zivilbeamte des Polizeireviers Mitte am Dienstagmittag zwei Männer nach einem Heroingeschäft fest. Die Beamten hatten den Drogenhandel in der Gießbergstraße beobachtet und anschließend sowohl den 38-jährigen mutmaßlichen Verkäufer des Heroins als auch den 27-jährigen Käufer festgenommen. Beide Männer müssen sich nun wegen des Drogengeschäfts verantworten.

Den Zivilbeamten war der 38-Jährige aus Kassel gegen 12.30 Uhr im Bereich der Gießbergstraße, Ecke Jägerstraße aufgefallen, da er dort mehrere vorbeikommende Personen auffällig mit Handschlag begrüßte. Nach kurzer Zeit setzte er sich auf eine Bank und bekam dort Besuch von dem 27-Jährigen, der derzeit in Vellmar wohnt. Die Zivilpolizisten beobachteten dann, wie die Männer offenbar Drogen gegen Bargeld tauschten und konnten kurze Zeit später beide getrennt voneinander festnehmen. Sie brachten die Tatverdächtigen anschließend aufs Revier. Bei den Dursuchungen beider Männer fanden sie beim 27-Jährigen in einer seiner Taschen vier Plomben mit knapp drei Gramm Heroin, die er offenbar vom 38-Jährigen gekauft hatte. Beim mutmaßlichen Dealer fanden sie zwar keine weiteren Drogen, aber rund 100 Euro Bargeld in szenetypischer Stückelung. Das Geld, das aus dem Verkauf von Drogen stammen dürfte, und auch das Handy des 38-Jährigen, stellten die Beamten sicher.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten beide Tatverdächtige wieder auf freien Fuß, da keine Haftgründe gegen sie vorlagen. Der 38-Jährige muss sich nun wegen illegalen Handels von Betäubungsmitteln verantworten. Den 27-Jährigen erwartet ein Verfahren wegen des Erwerbs und Besitzes der Drogen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nach Unfall am Altmarkt: Radfahrer wirft wutentbrannt sein Fahrrad auf Motorhaube
Kassel

Nach Unfall am Altmarkt: Radfahrer wirft wutentbrannt sein Fahrrad auf Motorhaube

Am Mittwochmorgen kam es am Altmarkt in Kassel zu einem Unfall zwischen einem Fahrradfahrer und einer 47-jährigen Autofahrerin, der einen Wutanfall mit strafrechtlichen …
Nach Unfall am Altmarkt: Radfahrer wirft wutentbrannt sein Fahrrad auf Motorhaube
Am Campingplatz: Unbekannte sprengen Kondomautomat
Kassel

Am Campingplatz: Unbekannte sprengen Kondomautomat

Vom Automaten blieb nur die Rückwand stehen / Trümmerteile im Umkreis von 15 Metern verteilt
Am Campingplatz: Unbekannte sprengen Kondomautomat
Sperrung ab Donnerstag: Vorarbeiten für Großbaustelle an den „Drei Brücken“ beginnen
Kassel

Sperrung ab Donnerstag: Vorarbeiten für Großbaustelle an den „Drei Brücken“ beginnen

Für die Erneuerung der „Drei Brücken“ über die Wolfhager Straße in Kassel wird es erstmals am Donnerstag zu deutlichen Einschränkungen im Verkehrsablauf kommen.
Sperrung ab Donnerstag: Vorarbeiten für Großbaustelle an den „Drei Brücken“ beginnen
Geldautomatensprengung: 1,5 Millionen Euro Sachschaden - Polizei fahndet nach BMW M5-Fahrern
Kassel

Geldautomatensprengung: 1,5 Millionen Euro Sachschaden - Polizei fahndet nach BMW M5-Fahrern

Zeugen, die verdächtige Personen im Bereich „Lohfeldener Rüssel“ gesehen haben oder Hinweise zu dem in einer Autobahn-Auffahrt abgestellten silbergrauen BMW M5 geben …
Geldautomatensprengung: 1,5 Millionen Euro Sachschaden - Polizei fahndet nach BMW M5-Fahrern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.