Zwei Hochzeitsmessen, einmal Eintritt: Auch Grischäfer zeigt Trends in Kassel

+
Die Bibliothek des Renthofs wurde vom Standesamt der Stadt Kassel in die Reihe der besonderen Trau-Orte aufgenommen. Gastronom Rainer Holzhauer kennt den Wunsch vieler Paare nach außergewöhnlichen, schönen und unvergesslichen Orten auch bei der Feier nach dem Ja-Wort.

Das kommende Wochenende, 19. und 20. Januar, sollten sich Heiratswillige ganz dick im Kalender anstreichen. Denn sowohl in der documenta-Halle als auch in brüderkirche und Renthof lassen sich Trends und Anbieter rund um das Thema Heiraten erkunden.

Kassel. Eine festliche Deko ist ein wichtiger Bestandteil jeder Hochzeitsfeier. „Alles in Weiß“ hat sich als Stil in den vergangenen Jahren durchgesetzt. „Wir möchten zeigen, dass es auch mal anders geht: Lockerer, aber immer mit Klasse“, sagt Rainer Holzhauer.

Aus diesem Grund hat der Gastronom eine eigene Hochzeitsschau auf die Beine gestellt, die am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag, 10 bis 18 Uhr) in Brüderkirche und Renthof stattfindet. „Keine Konkurrenz zu der etablierten großen Hochzeitsmesse in der documenta-Halle“, sagt Holzhauer. „Sondern ein gegenseitiges Ergänzen.“ Als Beleg dafür darf auch die wechselseitige Gültigkeit der Eintrittskarten (Tageskarte: 8 Euro) gelten.

 „Wir zeigen in der Brüderkirche wie eine Hochzeit aussehen kann – und präsentieren dazu unsere anderen schönsten Hochzeitsorte: Das Kaskaden-Restaurant, Sommerhalle in Naumburg, das Gewächshaus im Bergpark Wilhelmshöhe, Schloss Friedrichsstein, den Grischäfer in bad-Emstal und natürlich auch den Renthof.“

Dazu hat man Partner ins Haus geholt, die festliche Kleidung für Braut und Bräutigam zeigen sowie Trauringe, Frisuren, Blumenschmuck oder Hochzeitstorten präsentieren. Kleiner Tipp für alle Besucher der Hochzeits-Schau: Ein kulinarischer Stopp im Restaurant des Renthofs.

Übrigens: Den als Hotel und Restaurant etablierten Renthof nimmt das Kasseler Standesamt ab dem Jahr 2019 in dieReihe der außergewöhnlichen Locations für standesamtliche Trauungenauf. "Mit dieser neuen Adresse für Braupaare erweitert das Standesamt das ohnehin schon attraktive Angebot für standesamtliche Trauungen. Wir kommen mit einer breiten Palette dem Wunsch vieler Brautpaare nach, an außergewöhnlichen, schönen und unvergesslichen Orten den Bund fürs Leben zu schließen", sagte Bürgermeisterin Ilona Friedrich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bügel warnt Insekten: Neue Mäh-Technik in Kassel

Grün in der Stadt ist Erholungsraum für Menschen und Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Die Art und Weise, wie Grünflächen bewirtschaftet werden, bestimmt die …
Bügel warnt Insekten: Neue Mäh-Technik in Kassel

Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Ein unter Alkoholeinfluss stehender 47-jähriger Mann, der fremdenfeindliche Äußerungen getätigt haben soll, sorgte am Montag gleich mehrmals für größeres Aufsehen. So …
Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Drogen-Geschäfte? Junge Männer prügelten sich mehrfach in Kassel

Eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern, die sich zunächst im Bereich des Martinsplatzes sowie am Stern und im weiteren Verlauf am Katzensprung ereignete, …
Drogen-Geschäfte? Junge Männer prügelten sich mehrfach in Kassel

documenta-Institut: Bebauung von Parkflächen, nicht vom Karlsplatz

Die Diskussion um das geplante documenta-Institut in zentraler Lage der Innenstadt kocht weiter hoch. Nun hat sich die Grüne Jugend für das Projekt stark gemacht und …
documenta-Institut: Bebauung von Parkflächen, nicht vom Karlsplatz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.