Zwei Kinder an Unfällen auf Schulweg beteiligt: Polizei gibt Hinweise zur Schulwegsicherung

Bei zwei Verkehrsunfällen in Kassel am heutigen Dienstagmorgen waren jeweils Kinder betroffen, die sich auf dem Weg zur Schule befanden.

Kassel. Eines der Kinder verletzte sich schwer, aber nicht lebensbedrohlich, und kam ins Krankenhaus. In diesem Zusammenhang weist die Polizei insbesondere jetzt zu Schulbeginn nach den Herbstferien auf die Möglichkeiten der Schulwegsicherung hin.

Es ist wichtig, Kindern die möglichen Gefahren und Risiken auf ihrem Schulweg bewusst zu machen. Der kürzeste Weg ist nicht immer der sicherste. Die Eltern sollten eine Vorbildfunktion im Straßenverkehr einnehmen, den Kindern mögliche Lösungen und Verhaltensweisen aufzeigen. Speziell zur dunklen Jahreszeit ist helle, zum Teil reflektierende, Kleidung empfehlenswert. Außerdem kann eine Fahrradprüfung vor dem ersten Radfahren in Betracht gezogen werden

Verkehrsunfälle auf Schulweg

Der erste Unfall passierte gegen 7.30 Uhr in der Schönfelder Straße in Kassel-Wehlheiden. Ein zehnjähriger Junge befuhr mit seinem Fahrrad den rechten Bürgersteig der Schönfelder Straße. Als er auf Höhe der Gräfestraße unvermittelt vor einem Auto ohne Absteigen einen Zebrastreifen überquerte, konnte der Pkw-Fahrer offenbar nicht mehr rechtzeitig anhalten, woraufhin der Junge zu Boden fiel. Glücklicherweise verletzte er sich bei dem Sturz nach den ersten Erkenntnissen nicht. Gegen 8 Uhr ereignete sich dann der zweite Unfall in der Leipziger Straße, auf Höhe der dortigen Bushaltestelle "Unterneustädter Kirchplatz".

Laut derzeitigem Ermittlungsstand überquerte ein 13-jähriges Mädchen die Straße trotz einer roten Ampel. Auch hier konnte das Abbremsen der Autofahrerin einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und das Mädchen zog sich dabei die schweren Verletzungen zu.

Weitere Informationen zum Thema Schulwegsicherung finden sich hier.

Rubriklistenbild: © dpa (Patrick Pleul)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassels Stadtverordnetenvorsteherin Petra Friedrich legt Ämter nieder

Im vergangenen Jahr sorgte sie noch für einige Aufregung in den Reihen der Kasseler SPD, als sie erfolglos für den Dezernentinnen-Posten "Soziales" kandidierte. Nun legt …
Kassels Stadtverordnetenvorsteherin Petra Friedrich legt Ämter nieder

Klarer Auftrag an Kasseler Stadtpolitik: Radentscheid reicht 21.781 Unterschriften ein

Für ihr Bürgerbegehren zur Förderung des Radverkehrs in Kassel sammelte die Gruppe von Ende Juli bis Ende Oktober mehr als die notwendige Anzahl
Klarer Auftrag an Kasseler Stadtpolitik: Radentscheid reicht 21.781 Unterschriften ein

Kasseler Karneval hat neues Prinzenpaar – eines der jüngsten der Geschichte

Martin Waßmuth (29) und Nina Minkler (26) sind ab dem 11.11. das neue Prinzenpaar der „Gemeinschaft Kasseler Karnevalgesellschaften“ (GKK). Sie werden eines der jüngsten …
Kasseler Karneval hat neues Prinzenpaar – eines der jüngsten der Geschichte

Kasseler Prinzenpaar: „Karneval ist die ernsteste Angelegenheit, seit es Angelegenheiten gibt“

Lokalo24.de fürte ein Interview mit Kassels neuem Prinzenpaar, das eines der jüngsten Prinzenpaare in der 60-jährigen Geschichte der Dachorganisation aller Karnevalisten …
Kasseler Prinzenpaar: „Karneval ist die ernsteste Angelegenheit, seit es Angelegenheiten gibt“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.