1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulf Schaumlöffel

Kommentare

Mehrere Notrufe waren bei der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen eingegangen.
Mehrere Notrufe waren bei der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen eingegangen. © Foto: Ehrig

Eine Jugendliche wurde lebensgefährlich verletzt; Unfallstelle für Gutachter gesperrt

Aktualisiert um 17 Uhr:

Folgemeldung zum Unfall in Kasseler Innenstadt

Kassel rNachdem es gegen 13.30 Uhr zu einem Unfall an der Kreuzung Kölnische Straße / Wolfsschlucht / Mauerstraße in der Kasseler Innenstadt gekommen war, hat die Kasseler Polizei inzwischen die Nachricht aus dem Krankenhaus erreicht, dass die Verletzungen der Frau, bei der es sich um eine 17-Jährige aus Kassel handelt, lebensgefährlich sind. Aus diesem Grund ist nun ein Gutachter mit der Rekonstruktion des Unfalls beauftragt und die Unfallstelle für dessen Arbeiten erneut abgesperrt worden.

Wie die Beamten des zuständigen Polizeireviers Mitte zu den bisherigen Erkenntnissen berichten, hatte die Fahrerin des Pkw, ein Kompaktwagen von Hyundai, den Wagen unmittelbar hinter dem Kreuzungsbereich in der Straße Wolfsschlucht, in Fahrtrichtung Treppenstraße abgestellt. Unmittelbar nachdem die Frau den Wagen verlassen hatte, soll dieser laut Zeugenaussaugen rückwärts losgerollt sein. Nach einigen Metern war der Pkw dann zu Beginn der Fußgängerzone rückwärts gegen ein Verkehrsschild und Blumenkübel, die als Abgrenzung der Außenbestuhlung einer Gaststätte dort stehen, gestoßen. An den Tischen hatte zur Unfallzeit die 17-Jährige gesessen, die offenbar von dem umstürzenden Schild am Kopf getroffen wurde und dabei die Verletzungen erlitt, die sich später als lebensgefährlich herausstellen sollten. Auch ein dort sitzender 16-Jähriger aus dem Landkreis Göttingen wurde am Kopf verletzt und anschließend von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht worden. Nach letzten Erkenntnissen sind seine Verletzungen nicht schwerwiegender. Die Ermittlungen sowie die Arbeiten des Gutachters an der Unfallstelle dauern derzeit an. Der Hyundai wurde für die weiteren Ermittlungen sichergestellt.

Erstmeldung

Kassel In der Kölnischen Straße, in Höhe der Mauerstraße, hat ein rollender Pkw am Mittwochmittag gegen 13.30 Uhr zwei Passanten verletzt.

Mehrere Notrufe waren daraufhin bei der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen eingegangen. Wie die sofort zum Unfallort entsandten Streifen des Polizeireviers Mitte inzwischen mitgeteilt haben, soll der Pkw laut mehrere Zeugenaussagen ohne Insassen losgerollt sein, unmittelbar nachdem die Fahrerin aus dem Wagen ausgestiegen war. Anschließend rammte der Wagen offenbar ein Verkehrsschild, dass dadurch umknickte und eine Passantin am Kopf traf und verletzte. Ebenfalls ist ein Mann von dem rollenden Wagen verletzt worden.

Die Verantwortliche des Pkw, der unbesetzt losgerollt sein soll, erlitt einen Schock.

Die am Kopf verletzte Frau ist inzwischen in einem Rettungswagen auf dem Weg in ein Kasseler Krankenhaus.

Auch interessant

Kommentare