Zwei Trickdiebinnen bestehlen Seniorin in ihrer Wohnung

+
Blaulicht, Polizei,

Zwei Trickdiebinnen haben am Donnerstag eine 87-Jährige bestohlen. Während eine Frau die Seniorin ablenkte, durchsuchte die zweite Frau die Wohnung.

Kassel.  Am gestrigen Donnerstagmittag überrumpelten zwei Frauen eine 87-Jährige aus der Menzelstraße in ihrer Wohnung. Während eine der Frauen die Seniorin ablenkte, indem sie angeblich eine Nachricht für eine Nachbarin schreiben wollte, durchsuchte die zweite Täterin die Wohnung und entwendete schließlich Bargeld und Schmuck der Rentnerin. Wie das Opfer später angab, verließen die beiden Frauen die Wohnung und bestiegen einen dunklen PKW, abseits des Tatorts und fuhren davon. Erst etwas später fiel ihr der Diebstahl auf. Nun bitten die Ermittler des für Trickdiebstähle zuständigen K21/22 der Kripo Kassel Zeugen, die Hinweise geben können, sich bei der Kasseler Polizei zu melden.

Wie das Opfer gegenüber den  Beamten des Kriminaldauerdienstes berichtet, ereignete sich die Tat gegen kurz vor 12 Uhr. Nachdem bisherigen Ermittlungsstand, war die Rentnerin offenbar beobachtet worden, als sie vom Einkaufen nach Hause kam.

Beim Betreten des Mehrfamilienhauses, das zwischen Mozartstraße und Beethovenstraße liegt, überholte zunächst eine Frau die Rentnerin im Treppenhaus. Diese klingelte wenig später an der Wohnungstür der Seniorin. Als diese öffnete, spielten die Unbekannte ihr vor, dass sie für eine Nachbarin eine schriftliche Nachricht hinterlassen möchte. Die hilfsbereite Seniorin bat sie zunächst in ihre Wohnung.

In der Küche hatte sie schließlich die Gelegenheit, einen Zettel zu schreiben. Währenddessen fiel der Seniorin eine zweite Frau im Flur der Wohnung auf. Die 87-Jährige dachte an eine Begleiterin und schöpfte zunächst keinen Verdacht. Erst als die Frau in der Küche mit dem Zettel die Wohnung verlassen hatte, kam der Seniorin das Verhalten komisch vor. Sie schaute noch aus dem Fenster und beobachtete, wie die beiden Frauen einem dunklen Auto, rund 100 Meter entfernt, in der Menzelstraße zustiegen und fortfuhren. Etwa eine halbe Stunde später bemerkte die 87-Jährige, dass sie Opfer von Trickdiebinnen geworden ist. Eine abgeschlossene Schranktür im Wohnzimmer war aufgebrochen worden. Daraus fehlten eine rötliche Geldkassette und eine braune Schmuckschatulle. Wie die Seniorin gegenüber den Beamten angab, waren dort rund 1.000 Euro in Bar und mehrere Schmuckstücke von unbestimmtem Wert deponiert gewesen.

Das Opfer beschrieb die beiden Frauen wie folgt: Beide Frauen sollen zwischen 1,60 und 1,65 Meter groß gewesen sein. Beide haben dunkle Kleidung getragen. Die Täterin in der Küche war etwa 30 bis 40 Jahre alt, hatte dunkle, kurze Haare und sprach gebrochen Deutsch.

Die zweite Frau beschrieb sie mit 20 bis 25 Jahren und blonden, schulterlangen Haaren.

Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Kasseler Kripo bitten nun Zeugen, die Hinweise auf die beiden Frauen, den dunklen Pkw oder dem Verbleib der Beute geben können, sich unter der Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Harleshausen: 18-Jähriger ballert mit Schreckschusswaffe rum

Der Anruf eines besorgten Anwohners der Wolfhager Straße im Kasseler Stadtteil Harleshausen über auf einem Parkplatz abgefeuerte Schüsse ging am gestrigen Dienstagabend …
Harleshausen: 18-Jähriger ballert mit Schreckschusswaffe rum

Fahrgäste beleidigt: Volltrunkener pöbelt in Tram

Ein stark betrunkener 64-Jähriger aus Kassel rief am Dienstagabend in Kassel-Bettenhausen die Polizei auf den Plan, nachdem er in einer Straßenbahn andere Fahrgäste …
Fahrgäste beleidigt: Volltrunkener pöbelt in Tram

Neujahrsempfang Kassel: Baumeister für das beste Zuhause

Neujahrsempfang Kassel: Baumeister für das beste Zuhause

Kasseler Kino-Thriller EneMe beim renommierten Snowdance Film-Festival

Wir sind auf die Reaktionen gespannt. Und vielleicht räumt der Film ja beim Festival auch einen Preis ab
Kasseler Kino-Thriller EneMe beim renommierten Snowdance Film-Festival

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.