Zwei Unbekannte erbeuten Geldbörse ohne Geld bei Auto-Aufbruch

Blaulicht, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Rettung, Raser, Verbrechen, Verbrecher, Gauner, Dieb, Diebe, Unfall, FFW, Flucht, Gefängnis, gefangen, Feuer, Brand, Mörder, Polizist, Polizistin, Haft. Fotos: Göbel, Sippel, Grebe

Eine Zeugin beobachtete am gestrigen Montag im Grünen Weg zwei auffällig um einen abgestellten VW Transporter herumschleichende Männer

Kassel. Eine Zeugin beobachtete am gestrigen Montag im Grünen Weg zwei auffällig um einen abgestellten VW Transporter herumschleichende Männer. Kurz darauf schlug einer dieser Beiden die Scheibe der Fahrertür des Wagens ein und lehnte sich in das Fahrzeug.

Anschließend ergriffen beide Männer die Flucht. Wie sich später herausstellte, hatten die Täter eine schwarze Ledergeldbörse aus dem Fahrzeug gestohlen, in der sich jedoch lediglich der Sozialversicherungsausweis des Fahrzeugbesitzers und kein Geld befand. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Operativen Einheit der Kasseler Polizei bitten nun um Hinweise auf die beiden bislang unbekannten Täter.

Nachdem die Zeugin gegen 12:15 Uhr den Einbruch in den vor dem Grünen Weg 19, Ecke Erzbergerstraße, abgestellten Transporter beobachtet hatte, machte sie einen Arbeiter in einem nahegelegenen Geschäft auf die Tat aufmerksam. Er nahm noch die Verfolgung der beiden Männer auf, die jedoch sofort in die Sickingenstraße abbogen und losrannten, als sie den Verfolger bemerkten. Wie der Zeuge der zum Tatort gerufenen Streife des Polizeireviers Mitte später berichtete, sei er den beiden Tätern von der Sickingenstraße in die Schillerstraße gefolgt, wo sie in Richtung Hoffmann-von-Fallersleben-Straße rannten. Dort habe er sie leider aus den Augen verloren. Die Fahndung nach den Auto-Aufbrechern verlief bislang ohne Erfolg.

Die Täter sollen nach Angaben der Zeugen beide ca. 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, dunkelhaarig und dunkel gekleidet gewesen sein. Beide Männer sollen ein ungepflegtes Äußeres gehabt haben und könnten augenscheinlich dem Drogenmilieu angehören. Einer der Täter habe einen blauen Rucksack getragen.

Zeugen, die den Ermittlern der Operativen Einheit Hinweise auf die beiden Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Deezy Donuts eröffnet zweite Filiale im ehemaligen Starbucks am Königsplatz
Kassel

Deezy Donuts eröffnet zweite Filiale im ehemaligen Starbucks am Königsplatz

Sie sind bunt, süß und haben ein Loch in der Mitte – die Rede ist natürlich von Donuts, die sich derzeit größter Beliebtheit erfreuen. Am Königsplatz in Kassel wird nun …
Deezy Donuts eröffnet zweite Filiale im ehemaligen Starbucks am Königsplatz
Mäzen Gerhard Klapp in ARD-Doku über Schwarzgeld im Amateurfußball: „Wer Geld hat, bekommt die guten Spieler“
Kassel

Mäzen Gerhard Klapp in ARD-Doku über Schwarzgeld im Amateurfußball: „Wer Geld hat, bekommt die guten Spieler“

In Nordhessen ist Gerhard Klapp nicht nur als Unternehmer, sondern auch als Mäzen im Fußball wohl bekannt. Jetzt ist er in einer ARD-Doku über Schwarzgeld im …
Mäzen Gerhard Klapp in ARD-Doku über Schwarzgeld im Amateurfußball: „Wer Geld hat, bekommt die guten Spieler“
Nach Unfall am Altmarkt: Radfahrer wirft wutentbrannt sein Fahrrad auf Motorhaube
Kassel

Nach Unfall am Altmarkt: Radfahrer wirft wutentbrannt sein Fahrrad auf Motorhaube

Am Mittwochmorgen kam es am Altmarkt in Kassel zu einem Unfall zwischen einem Fahrradfahrer und einer 47-jährigen Autofahrerin, der einen Wutanfall mit strafrechtlichen …
Nach Unfall am Altmarkt: Radfahrer wirft wutentbrannt sein Fahrrad auf Motorhaube
Unbekannte bringen Gegenstand auf neuem Elektroauto zur Explosion
Kassel

Unbekannte bringen Gegenstand auf neuem Elektroauto zur Explosion

10.000 Euro Schaden im Königstor - Polizei sucht Zeugen
Unbekannte bringen Gegenstand auf neuem Elektroauto zur Explosion

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.