Zwischen Kassel-Ost und Mitte: Umgekippter Lkw auf der A 7

1 von 15
2 von 15
3 von 15
4 von 15
5 von 15
6 von 15
7 von 15
8 von 15

Am Donnerstagnachmittag kam es zwischen Kassel Ost und Mitte zu einem LKW-Unfall.

Kassel.  Zu einem LKW-Unfall kam es am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Kassel Ost und Kassel Mitte.

Aktualisiert um 21.30 Uhr

Der Fahrer eines 7,5 Tonner Lkw war unterwegs in Richtung Kassel. Im Baustellenbereich kam er aus bisher nicht geklärter Ursache mit der Vorderachse im Bereich einer LKW Einfahrt für Baustellenfahrzeuge gegen die Leitblanke, die Achse riss ab und das Fahrzeug kippte auf die Seite.

Wie durch ein Wunder bleib der Fahrer unverletzt. Einige Fässer mit ätzender Flüssigkeit (UN3735) kippten in dem LKW um. Die sofort zur Einsatzstelle gerufene Feuerwehr konnte jedoch Entwarnung geben, denn die Fässer blieben unbeschädigt. Nachdem das Gefahrgut gesichert und abtransportiert war, wurde der verunglückte LKW wieder aufgestellt und abtransportiert. Während der gesamten Bergungsarbeiten konnte der Verkehr über eine zweite Spur abgeleitet werden, dennoch staute sich der Verkehr teilweise auf eine Länge von rund acht Kilometern.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros: Zahlreiche Verstöße festgestellt

Bei gemeinsamen Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros durch Polizei und Ordnungsamt wurden in Kassel und Baunatal zahlreiche Verstöße festgestellt.
Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros: Zahlreiche Verstöße festgestellt

Brand in Gemeinschaftsunterkunft: Bewohner verhindern Ausbreitung durch eigene Löschversuche

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in einer Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete Menschen in der Frankfurter Straße in Kassel zu einem Zimmerbrand.
Brand in Gemeinschaftsunterkunft: Bewohner verhindern Ausbreitung durch eigene Löschversuche

Unklare Rauchentwicklung in Rothenditmold: Feuerwehr findet Ursache nicht

Nachdem Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Maybachstraße am frühen Mittwochabend eine Rauchentwicklung im Kellerbereich wahrnahmen, alarmierten sie umgehend die …
Unklare Rauchentwicklung in Rothenditmold: Feuerwehr findet Ursache nicht

Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto

Für über 8.000 Euro Schaden sorgte der Unfall nach einem mutmaßlichen Ausweichmanöver.
Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.