Zwischenstopp in Kassel: Hündin stieg ohne Frauchen aus dem ICE

+
Kümmerte sich um die entlaufene Emma: Polizeihauptkommissarin Yvonne Conrad-Hebel.

In einem unbeobachteten Moment sprang Mischlingshündin "Emma" in Kassel aus dem stehenden ICE. Bevor die Besitzerin reagieren konnte gingen die Zugtüren zu.

Kassel. Einen Zwischenstopp in Kassel, ohne Frauchen, machte am vergangenen Freitagabend, gegen 22.30 Uhr, eine 15 Monate alte Mischlingshündin aus Frankfurt am Main.

"Das hat sie ja noch nie gemacht!", sagte die 33-jährige Besitzerin. "Beim Halt in Kassel habe ich kurz mit dem Zugbegleiter gesprochen, da muss Emma aus dem Zug gesprungen sein!" erzählte die Frankfurterin der Bundespolizei. Anschließend gingen die Türen zu und der Zug sei weiter in Richtung Fulda gefahren.

Emma war inzwischen in der Obhut der Bundespolizeiinspektion Kassel. Polizeihauptkommissarin Yvonne Conrad-Hebel kümmerte sich derweil liebevoll um die Hündin, die sich offensichtlich recht wohlfühlte bei der Bundespolizei.

Die 33-jährige Besitzerin nahm den nächsten Zug von Fulda zurück nach Kassel und konnte ihre "Emma" dort wenig später wieder in Empfang nehmen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Vor rund einem Jahr hatten die Stadtverordneten beschlossen, dass der westliche Teil der Goethestraße vom Rudolphsplatz bis zur Freiherr-vom-Stein-Straße zur …
Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Alltags-Ferrari mit hohem Flirtfaktor: Eberlein Automobile stellt neues Flaggschiff vor

Er verkörpert das italienische Lebensgefühl Dolce Vita-Gefühl perfekt und ist vielleicht der Schönste unter den Schönen! Gestern wurde in Kassel der neue Ferrari Roma …
Alltags-Ferrari mit hohem Flirtfaktor: Eberlein Automobile stellt neues Flaggschiff vor

Drogengeschäft auf Kinderspielplatz im Wesertor: Streife hat "richtigen Riecher"

Beamten nahmen am "Pferdemarkt" in Kassel den typischen Geruch von Marihuana wahr, der von einem Kinderspielplatz zu kommen schien.
Drogengeschäft auf Kinderspielplatz im Wesertor: Streife hat "richtigen Riecher"

Eine Reise unter die Haut: "Körperwelten - Eine Herzenssache" in Kassel eröffnet

Heute öffnete die documenta-Halle in Kassel ihre Pforten für die ersten Besucher der Ausstellung „KÖRPERWELTEN – Eine Herzenssache“.
Eine Reise unter die Haut: "Körperwelten - Eine Herzenssache" in Kassel eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.