Klinikum-Mitarbeiter: "Die klauen uns das Desinfektionsmittel aus den Fluren"

+
Besucher und Patienten klauen im Kasseler Klinikum Desinfektionsmittel aus Fluren und Krankenzimmern, beklagt ein aufgebrachter Mitarbeiter des Krankenhauses.

Desinfektionsmittel abgefüllt, Schutzmasken geklaut: Mitarbeiter des Kasseler Klinikums schildert unfassbares Verhalten.

Kassel.  Die völlig übertriebene Angst vor dem Corona-Virus nimmt immer krassere Formen an. Schon seit Tagen legen sich Privatpersonen größere Vorräte von Gesichtsmasken und Desinfektionsmitteln zu.

In Apotheken und Supermärkten sind diese Produkte nicht mehr zu bekommen, Ärzte beklagen damit verbundene Lieferschwierigkeiten (wir berichten an anderer Stelle). Doch nun häufen sich Vorfälle, die sowohl strafbar als auch mit gefährlichen Folgen verbunden sind.

Lesen Sie auch: Erster Patient im Landkreis Kassel - 54-Jähriger infizierte sich in Südtirol

Ein Mitarbeiter des Kasseler Klinikums schildert seine Beobachtungen der vergangenen Tagen wie folgt: „Nicht nur dass die Desinfektionsmittel aus den Toiletten geklaut werden, auf den Zimmern und Gängen wird sich das Zeug in Wasserflaschen umgefüllt oder auch direkt geklaut.“ Damit der Klau nicht auffalle, wurden die Spender von den Dieben teilweise mit Wasser aufgefüllt, haben für die Benutzern also nicht die gewünschte desinfizierende Wirkung mehr. Zudem seien während der Anlieferung eines Notfalls die Schutzmasken aus einem Wagen geklaut worden.

Auf EXTRA TIP-Anfrage äußert sich die Unternehmens­kommunikation der Gesundheit Nordhessen bislang nicht zu den Vorfällen.

Mehr zum Thema: Wegen des Coronavirus werden in Waldeck-Frankenberg und Fulda zentrale Untersuchungsstellen eingerichtet

Keine Autogramme: MT Melsungen informiert zum Coronavirus

Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus

Ausbreitung des Coronavirus: Wie schütze ich mich?

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In Zeiten von Corona: Krisenmanagement des Landkreises

Der Verwaltungsstab mit Vertretern aus verschiedenen Fachbereichen tagt regelmäßig.
In Zeiten von Corona: Krisenmanagement des Landkreises

Mit dem "Wunder"-Lied der Coronakrise trotzen

"Wunder"-Werk mehrerer Beteiligter, koordiniert von Johannes Lowien ("SongDesign") aus Lehnerz 
Mit dem "Wunder"-Lied der Coronakrise trotzen

Neuer Besitzer für Schloss in Wanfried

Wilfried Glembock will im Schloss ein Gäste- und Seminarhaus eröffnen. 
Neuer Besitzer für Schloss in Wanfried

Auch in der Krise wird in den Malsfelder Werkstätten gearbeitet

15 hauptamtliche Mitarbeiter*innen arbeiten mit Hochdruck daran, Kundenaufträge abzuarbeiten.
Auch in der Krise wird in den Malsfelder Werkstätten gearbeitet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.