1.000 Euro Belohnung für Ergreifung des Sprayers in Dörnberg

In der Wolfhager Straße wurden neben Postautos auch wieder Wände mit Farbe beschädigt.
+
In der Wolfhager Straße wurden neben Postautos auch wieder Wände mit Farbe beschädigt.

Schmierfink hat schon Schäden im hohen fünfstelligen Bereich verursacht.

Dörnberg. Gerhard Döhne ist sauer, stinkesauer. In der Nacht von Sonntag auf Montag vor einer Woche hat der Täter, der die Bürger im Habichtswalder Ortsteil Dörnberg seit geraumer Zeit mit Sachbeschädigungen tyrannisiert, wieder zugeschlagen: In der Wolfhager Straße wurden neben Postautos auch die Wand von Gerhard Döhnes Haus mit Farbe beschädigt. Die Vorfälle sind längst kein Kavaliersdelikt oder Dummer-Jungenstreich mehr, der Schaden summiert sich mittlerweile auf weit über 50.000 Euro. Los ging es im Januar 2017, als u. a. die Mehrzweckhalle, der alte Kindergarten, der Umkleidecontainer des FSV und die Schule durch Aufsprayen der Buchstaben „SDS“ beschmiert wurden. Anschließend traf es das Jahr über verschiedene öffentliche und private Gebäude in Dörnberg. Nahezu alle Sachbeschädigungen kamen zur Anzeige. „Dies sind keine Streiche mehr, sondern definitiv Straftaten“, so Habichtswalds Bürgermeister Thomas Raue.

1.000 Euro Belohnung

Im Spätherbst reichte es dann einer Dörnberger Privatperson; für sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung der / des Täterin/Täters und zur Verurteilung führen, lobte sie eine Belohnung in Höhe von 500 Euro aus. Diese Summe wurde nach den jüngsten Vorfällen von einem Dörnberger Bürger aufgestockt, so dass mittlerweile 1000 Euro Belohnung auf den entscheidenden Hinweisgeber warten. Aussagen nimmt die Polizeistation Wolfhagen, Tel.: 05692 982900, ersatzweise die Gemeindeverwaltung Habichtswald, Tel.: 05606 5996-10, entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Girokarte: Millionen Bankkunden müssen sich auf Änderung einstellen
Verbraucher

Girokarte: Millionen Bankkunden müssen sich auf Änderung einstellen

In Zukunft dürfen bestimmte Bankkarten nicht mehr an Kunden herausgegeben werden. Aber warum? Und was ändert sich genau?
Girokarte: Millionen Bankkunden müssen sich auf Änderung einstellen
Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister
Heimat Nachrichten

Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister

Bis 1966 ist das Malsfelder Basaltwerk einer der Arbeitsmittelpunkte der Region gewesen. Heute ist es eine fast vergessene Ruine, die neugierig macht.
Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister
Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird
Hann. Münden

Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird

Wird Laub durch Regen, Nebel oder Frost nass, können Fußgänger und Autos schnell ins Rutschen kommen.
Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.