10.000 Euro für beispielhaftes Engagement

Dank und Anerkennung sind der Lohn fr jede freiwillige und gemeinntzige Ttigkeit, mit diesem Aufruf luden der Schwalm-

Dank und Anerkennung sind der Lohn fr jede freiwillige und gemeinntzige Ttigkeit, mit diesem Aufruf luden der Schwalm-Eder-Kreis und die Kreissparkasse Schwalm-Eder zur diesjhrigen Verleihung des Ehrenpreises 2008 fr beispielhaftes Brgerengagement im Schwalm-Eder-Kreis ein.

Engagierte Brger und Personengruppen geehrt

Landrat Frank-Martin Neuprtl und Kreissparkassen-Chef Wolfgang Rupp begrten die geladenen Gste, Freunde und Familie der Geehrten und die Moderatorin des Abends Petra Nagel (Hessischer Rundfunk). Engagierte Brger und Personengruppen, die sich in den Bereichen Umwelt, Soziales, Jugend oder Kultur ehrenamtlich einbringen, wurden in diesem Jahr geehrt und mit einem Preisgeld von der KSK bedacht. Ich war 25 Jahre viel in Vereinen ttig, meist als Kassenwart, und ich wei das unsere Vereine finanzielle Untersttzung ntig haben, sagt Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Wolfgang Rupp. Vieler Orts mssen die Mitglieder sogar noch Geld mitbringen, erklrt Rupp weiter.

Ehrenpreisverleihung

So untersttzt die KSK die Ehrenpreisverleihung seit sechs Jahren mit rund 10.000 Euro. Freuen konnten sich jetzt in der Homberger Marktdirektion, im Bereich Umwelt- und Naturschutz, die Brgerinitiative Niedermllrich (Initiative gegen Genmais), die von Arthur Schfer, Antonette Bongartz und Marion Wolf vertreten wurden, ber 500 Euro und der Forst- und Umweltdienst Schwalm-Eder ber 1.000 Euro, die Horst Abel als Vorstandsmitglied entgegen nahm. Vorsitzende des Homberger Kulturrings, Christine Beutelhoff, sowie Horst Rininsland und Brigitte Michelbach, Vorsitzender und musikalische Leiterin der Mandolinengruppe Schwalmstadt, durften sich ber 1.500 und 2.000 Euro freuen.

Soziales und Jugend

In den Bereichen Soziales und Jugend hob sich eine Organisation im Schwalm-Eder-Kreis besonders hervor und wurde von der Kommission zur Verleihung des Ehrenpreises fr beispielhaftes Brgerengagement im Schwalm-Eder-Kreis fr den am hchsten dotierten Preis ausgewhlt. Die Kommissionsmitglieder Landrat Frank-Martin Neuprtl, Georg Albert und Bernd Pfeiffer (Kreisausschuss), Harald Olszenka, Hermann Husling und Willi Werner (Ausschuss Jugend, Soziales, Gesundheit), sowie Jochen Drrbecker (ffentliche Sicherheit und Ordnung) und Karl-Otto Winter (Stellvertretender Vorstandvorsitzender der KSK) entschieden sich fr die DLRG Schwalm-Eder. Walter Uwe Zlch und Jrgen Elborg (Bezirksleiter) nahmen im Namen der rund 340 Mitglieder die Ehrung und das Preisgeld in Hhe von 3.000 Euro entgegen. Mit dieser Verleihung wird gemeinntziges Engagement ffentlich gemacht und getreu dem Motto ,Ehre, wem Ehre gebhrt anerkannt, sagt Neuprtl. Damit soll den ehrenamtlichen Engagierten gedankt werden und auch weitere Menschen im Schwalm-Eder-Kreis zur Nachahmung angeregt werden, erklrt Landrat Neuprtl abschlieend.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aktion Friedenslicht macht "Mut zum Frieden"

Pfadfinder bringen das Licht aus Bethlehem am Sonntag ins Wolfhager Land. 
Aktion Friedenslicht macht "Mut zum Frieden"

Freiwillige restaurieren historisches Fachwerkhaus in Naumburg

Bürgergenossenschaft lädt Interessierte zu einer geöffneten Baustelle und zum Gewölbe-Rundgang ein.
Freiwillige restaurieren historisches Fachwerkhaus in Naumburg

Die Zuhause Experten bekennen sich zur Region

Pionier in Deutschland: Alles rund um Immobilien - komplett aus einer Hand.
Die Zuhause Experten bekennen sich zur Region

67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

Betrüger haben mit der miesen Enkeltrickmasche am gestrigen Montagnachmittag eine Seniorin aus Baunatal um ihr Erspartes gebracht.
67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.