1.800 neue Jobs für Hartz-IV-Empfänger

Landkreis. Man ist stolz bei der Arbeitsfrderung Landkreis Kassel (AfLK). Der Grund:  Die Behrde vermittelte im vergangenen Ja

Landkreis. Man ist stolz bei der Arbeitsfrderung Landkreis Kassel (AfLK). Der Grund:  Die Behrde vermittelte im vergangenen Jahr ber 1.800 neue Jobs fr Hartz-IV-Empfnger im Landkreis Kassel.Durch die konsequente Zusammenarbeit aller Mitarbeiter, konnte die AfLK 2009 dieses gute Ergebnis erreichen, so Uwe Kemper, Geschftsfhrer der AfLK, in seinem Jahresrckblick. Stellenbrsen, Fach- und Infoveranstaltungen, Netzwerkarbeit, innovative Projekte sowie die guten Kontakte zu Arbeitgebern sind mitverantwortlich hierfr. Auch in der Krise kann die AfLK fast 80 Prozent der Vorjahreswerte erreichen. Trotz der schwierigen Arbeitsmarktbedingungen lag die Arbeitslosenquote im SGBII-Bereich (Dezember 2009) bei 3,6 Prozent. Als Erfolgsfaktoren fr diese Entwicklung sieht Kemper die weitere Professionalisierung des Personals und der Strategien der AfLK. Darber hinaus seien die Zeitarbeit, der regionale Beschftigungspakt fr ltere (Perspektive 50plus) und durch die AfLK initiierte lokale Unternehmensnetzwerke Motoren fr die zeitweilig gute Arbeitsmarktentwicklung gewesen. Zudem wird die AfLK als wichtiger Akteur am Arbeitsmarkt auch von den Arbeitgebern immer strker wahrgenommen, merkt Kemper an. Immerhin betreue die AfLK eine Arbeitsgemeinschaft der Arbeitsagentur und der Kreisverwaltung im Jahresdurchschnitt ca. 70 Prozent der Arbeitslosen im Landkreis (ca. 12.500 Kunden), so der Geschftsfhrer weiter.

Kundenzufriedenheit im Blick

Strategien und Konzepte wirken sich aus. In 2009 haben ber 1.800 Kunden eine Arbeit gefunden. Die Bearbeitungsdauer von Antrgen liegt unter 5 Tagen. Widersprche werden durchschnittlich innerhalb von 2 Monaten bearbeitet. Ein durchweg gutes Ergebnis, kommentiert Uwe Kemper. Kurze Bearbeitungsdauer von Antrgen und die zeitnahe Abarbeitung von Widersprchen, seien Teil der Kundenorientierung. In weniger als 20 Prozent der Widersprche wird Klage vor dem Sozialgericht erhoben, ein durchweg gutes Ergebnis berichtet Yvonne Hodeck, Teamleiterin der Widerspruchstelle SGG.. Bei jhrlich ber 3.000 Neuantrgen und mehr als 15.000 Bescheiden zeigt sich bei der kurzen Bearbeitungsdauer das Engagement der Mitarbeiter., ergnzt Gregor Vick, Bereichsleiter Leistung.

Beschftigungspakt fr ltere

Seit Oktober 2005 konnten im Rahmen der Perspektive 50plus mehr als 1.400 Menschen ber 50 wieder eine Anstellung finden - auch weil die Arbeitsfrderung inzwischen ungewhnliche Wege einschlgt, um ber 50-Jhrige zu vermitteln, so Christel Thomas, Teamleitung 50plus. Das Kompetenzteam ist Teil des erfolgreichen Beschftigungspaktes Nordhessen. Auch die AfLK ist mit ihren Projekten neue Wege gegangen, z. B. mit dem Dorfservice Shrewald und der Qualifikation zum Energiesparberater. Teilnehmer und Trger loben gleichermaen die positiven Effekte der Projekte fr die Region. 2009 konnten mehr als 200 ber 50jhrige wieder eine Anstellung finden.

Untersttzung fr Hilfreiche Hnde

Im Rahmen des Bundesprogramms Hilfreiche Hnde konnten fast 300 Stellen zwischen August und Oktober zustzlich gewonnen und mit Kunden besetzt werden. Den Bewerbern fehlt hufig nur die Mglichkeit sich zu beweisen, wir schaffen Mglichkeiten damit Arbeitgeber und Bewerber sich in der Praxis ein erstes Bild voneinander machen knnen so Uwe Kemper.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

Betrüger haben mit der miesen Enkeltrickmasche am gestrigen Montagnachmittag eine Seniorin aus Baunatal um ihr Erspartes gebracht.
67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Der Breitbandausbau in Nordhessen ist abgeschlossen. Das wurde in Bad Emstal gefeiert. Mit dabei war unter anderem Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.
„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Wie geht's dem Habichtswald? Darauf und auf viele weitere Fragen haben uns Uwe Zindel und Arnd Kauffeld vom Forstamt Wolfhagen Antworten gegeben.
Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Aus Holz aus dem Reinhardswald fertigen die Weserflößer ihre historischen Wassergefährte. Damit erhalten sie ein uraltes Handwerk. 
Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.