35.000 Schaden: Küchenbrand wegen angelassenem Herd

Das sich ein Küchenbrand in Ahnatal am Donnerstagabend noch weiter ausbreiten konnte, wurde durch die Feuerwehr verhindert. Auslöser für die vermutlich 35.000 Euro Schaden war eine Fritteuse auf einem eingeschalteten Herd.

Ahnatal. Am Donnerstagabend waren Polizei und Feuerwehr bei einem Wohnungsbrand im Henschelweg im Ahnataler Ohrtsteil Heckershausen gerufen worden. Ein Küchenbrand war Auslöser des Einsatzes. Nach ersten Ermittlungen hatten die Bewohner ihre Wohnung verlassen und dabei wahrscheinlich den Herd angelassen. Bei dem Brand wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Brandschaden beläuft sich nach erster Einschätzung auf rund 35.000 Euro.

Wie die Polizei berichtet, brach das Feuer gegen 19.30 Uhr aus. Nachbarn waren auf das Feuer aufmerksam geworden. Sie erzählten von einem lauten Knall und anschließendem starken Qualm, der durch die Schlitze der Dunstabzugshaube an der Außenwand nach draußen drang. Die in den Einsatz eingebundenen Wehrleute hatten den Brand schnell unter Kontrolle und konnten verhindern, dass das Feuer in der Küche auf andere Räume und Wohnungen des Mehrfamilienhauses übergriff. Den Ermittlern am Brandort zufolge liegt die Brandausbruchsstelle im Bereich des Herdes in der Küche. Dort hatten die Bewohner eine Fritteuse auf dem eingeschalteten Herd stehenlassen und ihre Wohnung verlassen. Infolge des Feuers entstanden Brandschäden rund um die Brandausbruchsstelle und Rußablagerungen in sämtlichen Zimmern der Wohnung.

Die weiteren Ermittlungen führen nun Beamte des für Brände zuständigen Kommissariats 11 der Kasseler Kripo.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Zeuge und Hallenbesitzer halten mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest
Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Bürgerinitiativen und Verbände wollen Genehmigungsverfahren weiter fachlich begleiten.
Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Change?!“ – Klimawandel aus der Perspektive internationaler Künstler.
Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.