A44: Mann stürzt zehn Meter in die Tiefe

1 von 10
Bei einem Unfall auf der A44 stürzte ein Mann mit seinem Fahrzeug zehn Meter in die Tiefe.
2 von 10
Bei einem Unfall auf der A44 stürzte ein Mann mit seinem Fahrzeug zehn Meter in die Tiefe.
3 von 10
Bei einem Unfall auf der A44 stürzte ein Mann mit seinem Fahrzeug zehn Meter in die Tiefe.
4 von 10
Bei einem Unfall auf der A44 stürzte ein Mann mit seinem Fahrzeug zehn Meter in die Tiefe.
5 von 10
Bei einem Unfall auf der A44 stürzte ein Mann mit seinem Fahrzeug zehn Meter in die Tiefe.
6 von 10
Bei einem Unfall auf der A44 stürzte ein Mann mit seinem Fahrzeug zehn Meter in die Tiefe.
7 von 10
Bei einem Unfall auf der A44 stürzte ein Mann mit seinem Fahrzeug zehn Meter in die Tiefe.
8 von 10
Bei einem Unfall auf der A44 stürzte ein Mann mit seinem Fahrzeug zehn Meter in die Tiefe.

An dieser Stelle der Autobahn gab es vier Unfälle in den vergangenen zwei Tagen.

Breuna . Erneut kam es auf der A44 zwischen Bühleck und Breuna zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 55-jähriger Mann aus Frankfurt war am Freitagabend gegen 22.40 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der A44 in Richtung Dortmund unterwegs.

Nach Angaben der Polizei wollte der Mann einen Fahrstreifenwechsel durchführen. Vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach die Leitblanke. Das Fahrzeug rasierte zunächst eine Baumkuppe ab und stürzte rund zehn Meter in die Tiefe. Der Fahrer konnte sich selbsttätig aus dem Fahrzeug befreien und kletterte die Böschung hinauf um auf sich aufmerksam machen zu können. Nach einer ärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle, wurde der Mann in ein Krankenhaus eingeliefert. Über Art und Schwere der Verletzungen konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Genau an dieser Stelle gab es in den letzten zwei Tagen drei weitere Unfälle. Am Donnerstagmorgen kam es zu zwei Aquaplaningunfällen bei dem bereits ein Sachsschaden von rund 21.000 Euro entstand. Auch die Leitblanke wurde hierbei beschädigt. Am Freitag krachte eine 21-jährige Frau ebenfalls auf regennasser Fahrbahn in die Leitplanke und wurde hierbei leicht verletzt. Hier wird der Sachschaden auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Ob das Fahrzeug des 55-jährigen Mannes durch die defekte Leitplanke gefahren ist, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Plätze frei für demenziell erkrankte Menschen

In den Betreuungscafés "Zeitlos" in Habichtswald und Bad Emstal
Plätze frei für demenziell erkrankte Menschen

Radarkontrolle auf der A49: 55 Verstöße

Auf einem Streckenabschnitt der A49 führte die Polizei am Donnerstagabend Geschwindigkeitskontrollen durch. 55 Autofahrer waren zu schnell.
Radarkontrolle auf der A49: 55 Verstöße

„Best of Glaspreis“ im Glasmuseum Immenhausen

Hommage an alle seit dem Jahr 2000 ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler
„Best of Glaspreis“ im Glasmuseum Immenhausen

Baunatal: Stampfer bei Einbruch von Baustelle geklaut

Zwischen Dienstag und Donnerstag sind Unbekannte in eine Baustelle in Baunatal eingebrochen und haben dabei einen Stampfer im Wert von 2.000 Euro geklaut.
Baunatal: Stampfer bei Einbruch von Baustelle geklaut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.