A44: Mann stürzt zehn Meter in die Tiefe

1 von 10
Bei einem Unfall auf der A44 stürzte ein Mann mit seinem Fahrzeug zehn Meter in die Tiefe.
2 von 10
Bei einem Unfall auf der A44 stürzte ein Mann mit seinem Fahrzeug zehn Meter in die Tiefe.
3 von 10
Bei einem Unfall auf der A44 stürzte ein Mann mit seinem Fahrzeug zehn Meter in die Tiefe.
4 von 10
Bei einem Unfall auf der A44 stürzte ein Mann mit seinem Fahrzeug zehn Meter in die Tiefe.
5 von 10
Bei einem Unfall auf der A44 stürzte ein Mann mit seinem Fahrzeug zehn Meter in die Tiefe.
6 von 10
Bei einem Unfall auf der A44 stürzte ein Mann mit seinem Fahrzeug zehn Meter in die Tiefe.
7 von 10
Bei einem Unfall auf der A44 stürzte ein Mann mit seinem Fahrzeug zehn Meter in die Tiefe.
8 von 10
Bei einem Unfall auf der A44 stürzte ein Mann mit seinem Fahrzeug zehn Meter in die Tiefe.

An dieser Stelle der Autobahn gab es vier Unfälle in den vergangenen zwei Tagen.

Breuna . Erneut kam es auf der A44 zwischen Bühleck und Breuna zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 55-jähriger Mann aus Frankfurt war am Freitagabend gegen 22.40 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der A44 in Richtung Dortmund unterwegs.

Nach Angaben der Polizei wollte der Mann einen Fahrstreifenwechsel durchführen. Vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach die Leitblanke. Das Fahrzeug rasierte zunächst eine Baumkuppe ab und stürzte rund zehn Meter in die Tiefe. Der Fahrer konnte sich selbsttätig aus dem Fahrzeug befreien und kletterte die Böschung hinauf um auf sich aufmerksam machen zu können. Nach einer ärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle, wurde der Mann in ein Krankenhaus eingeliefert. Über Art und Schwere der Verletzungen konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Genau an dieser Stelle gab es in den letzten zwei Tagen drei weitere Unfälle. Am Donnerstagmorgen kam es zu zwei Aquaplaningunfällen bei dem bereits ein Sachsschaden von rund 21.000 Euro entstand. Auch die Leitblanke wurde hierbei beschädigt. Am Freitag krachte eine 21-jährige Frau ebenfalls auf regennasser Fahrbahn in die Leitplanke und wurde hierbei leicht verletzt. Hier wird der Sachschaden auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Ob das Fahrzeug des 55-jährigen Mannes durch die defekte Leitplanke gefahren ist, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wettbewerb für mehr regionale Produkte in Kantinen und Mensen

Der Landkreis und die Kasseler Sparkasse haben einen Wettbewerb ins Leben gerufen, der Kantinen und Mensen mit einem Preisgeld auszeichnet, welche Produkte aus der …
Wettbewerb für mehr regionale Produkte in Kantinen und Mensen

Verkehrsbehinderung durch Holzerntearbeiten an der Landstraße L 3232

Im Zeitraum vom 23. Oktober bis zum 7. November führt das Forstamt Reinhardshagen Holzerntearbeiten aus und richtet eine Ampelanlage entlang der Landstraße L 3232 ein.
Verkehrsbehinderung durch Holzerntearbeiten an der Landstraße L 3232

Radfahrer schaut während der Fahrt auf Handy, kracht gegen Auto und flüchtet

Ablenkung ist im modernen Zeitalter der Handys eine zunehmende und oft unterschätzte Gefahr im Straßenverkehr.
Radfahrer schaut während der Fahrt auf Handy, kracht gegen Auto und flüchtet

Starker Auftritt des MSC bei der ADAC-Jugend-Kart-Meisterschaft 2018

Die ADAC Jugend-Kart-Meisterschaft 2018 ist für den MSC erfolgreich gelaufen und die Sieger und Siegerinnen der verschiedenen Klassen stehen fest.
Starker Auftritt des MSC bei der ADAC-Jugend-Kart-Meisterschaft 2018

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.