A44: Schwerer Unfall in Höhe Rastanlage Bühleck - Vier Verletzte

1 von 46
Hessennews TV
2 von 46
Hessennews TV
3 von 46
Hessennews TV
4 von 46
Hessennews TV
5 von 46
Hessennews TV
6 von 46
Hessennews TV
7 von 46
Hessennews TV
8 von 46
Hessennews TV

Auf der A44 sind heute morgen zwei Fahrzeuge zusammengestoßen und nach der Kollision auf dem Dach liegen geblieben.

Breuna.   Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntagmorgen gegen 7 Uhr auf der A44 zwischen Zierenberg und Breuna, direkt im Bereich des Rasthofes Bühleck. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sind zwei Fahrzeug mit voller Wucht zusammengestoßen. Nach noch nicht bestätigten Informationen befuhr der Fahrer eines Mercedes CLK die Autobahn in Richtung Dormund.

Aus bisher noch nicht geklärter Ursache kollidierten beide Fahrzeuge überschlugen sich und kamen auf dem Dach zum liegen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurden die Verletzten bereits im Bereich des Rasthofes betreut. Alle am Unfall beteiligten Personen wurden z.T. mit schweren Verletzungen nach einer Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine Person wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 7 abtransportiert. Das durch den Unfall entstandene Trümmerfeld zog sich rund 300 Meter über die Autobahn. Um die genaue Unfallursache feststellen zu können, wurde ein Gutachter in die Ermittlungen einbezogen. Zur Zeit des Unfalls war sehr wenig Verkehr, sodass sich die Behinderungen in Grenzen hielt. Der Verkehr wurde über den Rasthof an der Unfallstelle vorbei geleitet. Zum Einsatz kam die Feuerwehr Breuna, Habichtswald und Oberelsungen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit Fahrrad gegen Auto gekracht: 12- bis 14-Jähriger gesucht

Am Montagabend ist in Ihringshausen ein vermutlich 12 bis 14 Jahre alter Junge in ein geparktes Auto gefahren und verschwunden.
Mit Fahrrad gegen Auto gekracht: 12- bis 14-Jähriger gesucht

15+5 -Qualifizierungsprojekt für Flüchtlinge geht in die nächste Runde

Firmen, die noch kurzfristig Bedarfe haben, können sich auf „motivierte und gut vorbereitete junge Menschen freuen“.
15+5 -Qualifizierungsprojekt für Flüchtlinge geht in die nächste Runde

In Mehrfamilienhaus: Einbrecher haben in Hofgeismar einen Tresor erbeutet

Die Bewohner einer Mietwohnung in einem Mehrfamilienhaus in Hofgeismar erlebten am gestrigen Dienstagnachmittag eine böse Überraschung.
In Mehrfamilienhaus: Einbrecher haben in Hofgeismar einen Tresor erbeutet

Wenigenhasungen ist Preisträger bei „Unser Dorf hat Zukunft“

Wolfhager Stadtteil vertritt Nordhessen im Landesentscheid
Wenigenhasungen ist Preisträger bei „Unser Dorf hat Zukunft“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.